Fix: Formel 1 in Russland

Sotschi - Die Formel 1 fährt ab 2014 in der Olympiastadt Sotschi. Russlands Regierungschef Wladimir Putin und Formel-1-Chef Bernie Ecclestone schlossen am Donnerstag eine entsprechende Vereinbarung.

 Für rund 143 Millionen Euro soll nun eine Grand-Prix- Strecke in der Schwarzmeer-Stadt gebaut werden, die 2014 auch Winter-Olympia ausrichtet. Der Vertrag für den Grand Prix gelte bis 2020 mit einer Option für weitere fünf Jahre, hieß es bei der Unterzeichnung in Sotschi. Medienberichten zufolge zahlt Russland für die Rechte etwa 40 Millionen Dollar (rund 29 Millionen Euro) pro Jahr.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare