Charles Leclerc fährt dem Sieg in Silverstone entgegen.
+
Charles Leclerc fährt dem Sieg in Silverstone entgegen.

Großer Preis von Großbritannien

Formel 1: Wahnsinn in Silverstone! Drama auf den letzten Kilometern

  • Alexander Kaindl
    VonAlexander Kaindl
    schließen

Die Formel 1 war am Wochenende zu Gast in Großbritannien. Das Rennen von Silverstone hatte etliche Höhepunkte zu bieten - der Ticker zum Hamilton-Sieg.

  • Am Sonntag stand der Große Preis von Großbritannien an.
  • Hamilton und Verstappen gerieten in der ersten Runde aneinander, der Niederländer schied aus. Hamilton überholte Leclerc auf den letzten Kilometern und triumphierte.
  • Der Live-Ticker zum Nachlesen.

Formel 1: Der Endstand von Silverstone

1 Hamilton2 Leclerc3 Bottas4 Norris
5 Ricciardo6 Sainz7 Alonso8 Stroll
9 Perez10 Gasly11 Ocon12 Räikkönen
13 Tsunoda14 Russell15 Giovinazzi16 Latifi
17 Mazepin18 SchumacherOUT VettelOUT Verstappen

>>> AKTUALISIEREN <<<

20.34 Uhr: Lewis Hamilton hat sich inzwischen zum Unfall mit Max Verstappen geäußert - Teamchef Toto Wollf ebenfalls.

Die beiden durften sich nach dem Rennen außerdem über die Glückwunsche ihres Ehrengastes freuen. Er ist ein echter Weltstar*. Weniger erfreut war natürlich Max Verstappen, der noch aus dem Krankenhaus gegen Hamilton wetterte*.

FINISH: Was für ein Rennen, was für eine Stimmung hier in Silverstone! Hamilton gewinnt, Leclerc wird Zweiter, Bottas Dritter. Unglaublich, was diese 52 Runden uns hier geboten haben. Da schnaufen wir erstmal durch.

Hamilton knackt hier Leclerc tatsächlich noch auf den letzten Kilometern - und das trotz der Zehn-Sekunden-Strafe, die er in der Box absitzen musste. Zur Erinnerung: Gleich nach dem Start war es zu einem Kontakt zwischen Hamilton und Verstappen gekommen, der Niederländer flog bei fast 300 Stundenkilometern ab, verletzte sich und wird aktuell noch im Krankenhaus behandelt. Hamiltons aggressiver Fahrstil wurde mit jener Strafe geahndet - und trotzdem holt er sich den Sieg.

Aus deutscher Sicht war es ein gebrauchter Sonntag: Sebastian Vettel lag auf Platz sieben beim Restart, er leistete sich in der Folge aber einen Dreher und stieg kurz vor dem Ende aus. Mick Schumacher wurde Achtzehnter.

51/52: Unglaublich, wie das Publikum hier jetzt abgeht. Hamilton liefert eine Wahnsinns-Show, hat sich in den vergangenen Runden Meter für Meter herangearbeitet. Und er wird den Sieg hier tatsächlich ins Ziel fahren.

50/52: Das gibt‘s nicht! Hamilton überholt Leclerc an der Stelle, an der er er zuvor Verstappen abgeschossen hatte. Der Weltmeister führt!

48/52: Hamilton kommt immer näher, nur noch zwei Sekunden.

43/52: „Push, push, push“, heißt es jetzt bei Ferrari. Leclerc darf also wieder aufs Gas gehen, der Vorsprung auf Hamilton war auf sechs Sekunden geschmolzen.

42/52: Das Vettel-Fiasko ist perfekt! Aston Martin ruft den Deutschen in die Box. „Wir haben ein Problem“, hieß es über den Funk. Oder will man nur Material schonen, weil Vettels Situation auf Platz 17 ohnehin aussichtslos ist?

Mick Schumacher ist inzwischen Letzter. Er hatte technische Probleme und verlor daher an Leistung - Teamkollege Mazepin spazierte so an ihm vorbei.

41/52: Leclercs Vorsprung schmilzt, aber der Ferrari-Pilot hat hier noch acht Sekunden zwischen sich und dem Weltmeister.

36/52: Sergio Perez hat sich inzwischen auf Platz neun vorgearbeitet. Der Mexikaner war aus der Box gestartet und steht nun schon in den Punkten.

34/52: Alles glatt gelaufen bei Leclerc. Jetzt hat er nur noch 18 Runden zwischen und dem Sieg.

32/52: Hamilton knackt Norris und ist nun schon Dritter. Leclerc muss gleich in die Box.

31/52: Eieieiei! Bei Sainz klemmt der Reifen, verpatzter Boxenstopp bei Ferrari! Was hier alles geboten wird...

28/52: Hamilton in der Box - und er sitzt hier seine Zehn-Sekunden-Strafe ab! Insgesamt steht der Weltmeister 14,2 Sekunden. Hamilton ist jetzt Fünfter, der Rückstand auf Leclerc beträgt 35 Sekunden.

25/52: Nach wie vor hat Leclerc immer wieder Zünd-Aussetzer bei seinem Ferrari-Motor, wie Sky-Experte Timo Glock erklärt. „Da ist die Leistung kurzzeitig weg.“ Trotzdem führt der Monegasse noch hier in Silverstone.

23/52: Die ersten Fahrer kommen in die Box. Bei Lando Norris dauert es mit sechs Sekunden sehr lange - bitter für den McLaren-Piloten. Was macht eigentlich Sebastian Vettel? Der Aston-Martin-Pilot war bereits in der Box, ist nach seinem Dreher aber weiterhin Siebzehnter.

20/52: Leclerc liefert jetzt wieder stabile Runden, fährt Bestzeiten. Gleich kommt er wohl in die Box.

Formel-1-Wahnsinn in Silverstone: Leclers Motor schaltet sich plötzlich ab

18/52: Laut Ferrari-Box sind die Schwierigkeiten an Leclercs Motor nun behoben, Hamilton sitzt ihm aber im Genick.

17/52: Von wegen behoben! Leclerc hat weiter Probleme mit seinem Motor, Hamilton wird hier gleich an ihm vorbeiziehen!

15/52: Was ist denn hier los? „Engine stopped“, funkt Charles Leclerc an die Box. Der Motor war plötzlich aus! Der Führende will natürlich wissen, was hier los ist. Offenbar macht ein Sensor an seinem Ferrari Probleme, er muss jetzt reseten. Die Probleme sind nun scheinbar behoben. 15 Runden sind hier erst durch, der Stoff reicht aber schon für drei Rennen!

12/52: Ein heißes Rennen, das wir hier bisher sehen - auch wegen der 29 Grad Celsius in Silverstone. Leclercs Vorsprung auf Hamilton liegt nun konstant bei knapp zwei Sekunden.

10/52: Hamilton ist gut eine Sekunde hinter Spitzenreiter Leclerc. Wenn er hier gewinnen will, muss er schon einen großen Vorsprung herausfahren, denn am Ende gibt es die Zehn-Sekunden-Strafe oben drauf.

6/52: Wir sortieren uns: Leclerc führt vor Hamilton, Norris, Bottas, Ricciardo, Sainz und Alonso.

Vettel ist auf Platz 18 zurückgefallen, dabei sah es für ihn heute so gut aus. Er war zum Restart auf Platz sieben. Schumacher ist Siebzehnter.

4/52: Dreher von Vettel! Der Deutsche fliegt ihr von der Strecke ab.

Außerdem bekommt Hamilton hier eine Zehn-Sekunden-Strafe wegen des Verstappen-Unfalls aufgebrummt. Die Ereignisse überschlagen sich.

RESTART: Es geht weiter. Es wird ein Standing Start. Das heißt: Es gibt einen ganz klassischen Start mit der Aufstellung, die unmittelbar nach dem Verstappen-Crash auf dem Tableau stand.

Guter Start von Leclerc, er wehrt Hamilton hier gleich ab! Auch Norris und Ricciardo in ihren McLaren machen Dampf.

16.41 Uhr: „Lewis ist in einer der schnellsten Runde hier rein gestochen - das kannst du nicht machen. Max hatte einen Crash mit 51G, er wird jetzt im Medical Center durchgecheckt“, sagt Red-Bull-Teamchef Christian Horner.

16.38 Uhr: Die gute Nachricht: Max Verstappen ist nicht schwerer verletzt.

16.33 Uhr: Um 16.42 Uhr soll es hier weitergehen.

16.31 Uhr: Das Rennen ist weiterhin unterbrochen. Aktuell sieht es wohl so aus, als würde Hamilton ohne Strafe davonkommen.

16.25 Uhr: Red-Bull-Motorsportberater Dr. Helmut Marko ist außer sich: „Für so ein rücksichtsloses Verhalten muss man bestraft werden“, sagt er in Richtung Hamilton.

2/52: Das Rennen ist derzeit unterbrochen, die Rennleitung sieht sich die Szene nochmal an. Hamilton wird hier wohl nicht um eine Strafe herumkommen.

1/52: Verstappen scheint sich leicht verletzt zu haben, der Führende der Fahrerwertung wirkt benommen. Aber er konnte sein Auto immerhin schnell verlassen. Der Niederländer kommt jetzt auf jeden Fall ins Medical Center.

„Das war eine Spur zu aggressiv“, sagt Sky-Experte Timo Glock über das Manöver von Lewis Hamilton. Letztlich wurde es für Verstappen auf der Außenbahn zu eng, Hamilton ließ ihm kaum Platz - und so fuhr der Red Bull dem Mercedes bei knapp 300 Stundenkilometern auf den Reifen.

START: Wahnsinns-Start in Silverstone! Hamilton ist drauf und dran, Verstappen hier sofort zu knacken. Aber der Niederländer macht die Tür zu! Der Weltmeister gibt sich nicht geschlagen, startet zwei weitere Attacken und kegelt Verstappen schließlich von der Strecke! Irre!

16.01 Uhr: Die Einführungsrunde läuft.

15.56 Uhr: Gelingt Max Verstappen heute ein ähnlich guter Start wie gestern oder schlägt Lewis Hamilton zurück? In wenigen Sekunden wissen wir es.

Formel 1: Großer Preis von Großbritannien im Live-Ticker

15.45 Uhr: Es wird ernst! Gleich geht es hier los.

15.42 Uhr: Es ist unglaublich heiß hier in Silverstone. Fahrer und Material werden heute an die Grenzen gebracht.

15.37 Uhr: Unter den 100.000 Fans hier in Silverstone mischt sich jede Menge Prominenz. Prinz Edward ist vorort, Harrison Ford ebenso - und auch Tom Cruise soll unter den Zuschauern sein.

15.21 Uhr: Red-Bull-Pilot Sergio Perez wird aus der Box starten. An seinem Auto war der Heckflügel gewechselt worden. Damit wurde gegen die Parc-fermé-Regeln verstoßen - aber: Kein Problem für Perez, denn er hatte das Sprint-Quali nach seinem Abflug ohnehin am Ende des Feldes beendet.

Update vom 18. Juli, 15.02 Uhr: In weniger als einer Stunde geht es hier in Silverstone los. Wir sind gespannt, was für Sebastian Vettel (Platz acht) und Mick Schumacher (Platz 18) drin ist.

Formel 1 heute im Live-Ticker: Betrug an Vettel? Aufregung vor Silverstone-Rennen

Erstmeldung vom 18. Juli, 14 Uhr: Silverstone - Eines der großen Highlights im Formel-1*-Kalender steht an: Silverstone! Der Rennzirkus macht am Wochenende Halt in Großbritannien*, 100.000 Fans werden den Piloten von den Rängen zujubeln. Und aus britischer Sicht gibt es ja den einen oder anderen Fahrer, der sich durchaus Hoffnungen auf den Sieg machen darf. Allen voran natürlich Lewis Hamilton.

Der Weltmeister musste am Samstag allerdings schon seine erste Niederlage einstecken. Hamilton startete bei der Welt-Premiere des neuen Sprint-Qualifyings von Platz eins, Titel-Konkurrent Max Verstappen fuhr ihm aber schon beim Start davon. Der Niederländer brachte die 17 Runden schließlich ins Ziel und sicherte sich somit die Pole Position. Darüber hinaus gehen drei weitere Punkte auf das Konto des Führenden in der Formel-1*-Fahrerwertung. Hamilton wurde Zweiter und bekommt zwei zusätzliche Zähler. Für seinen Teamkollegen Valtteri Bottas, der auf Platz drei landete, gibt es noch einen Extra-Punkt.

Formel 1 heute im Live-Ticker: Aufregung um Fernando Alonso

Im Quali war noch sehr viel mehr Action geboten: Ex-Weltmeister Fernando Alonso lieferte einen Raketen-Start, stand plötzlich auf Platz fünf. Der Spanier verteidigte seine Position lange, lieferte dabei aber immer wieder seltsame Manöver: Auf langen Geraden wechselte er ständig seine Spur, um seinen Verfolgern den Windschatten zu nehmen.

Letztlich waren die beiden McLaren für Alonso aber doch zu schnell, Lando Norris und Daniel Ricciardo überholten den Alpine. Sebastian Vettel* lag zu dieser Zeit noch auf Platz acht und machte sich dann natürlich Hoffnungen, ebenfalls noch an Alonso vorbeizuziehen. Der blieb auf den Geraden bei seiner Zickzack-Taktik - und so schaute Vettel in die Röhre. Wäre Platz sieben vielleicht drin gewesen, wenn Alonso ohne seine Schlenker gefahren wäre? Hätte er nicht vielleicht sogar bestraft werden müssen?

Formel 1 heute im Live-Ticker: Sebastian Vettel startet in Silverstone von Platz acht

Schon bei McLaren hatte man sich über Alonsos Taktik am Funk beschwert, eine Strafe folgte aber nicht. Sky-Experte Timo Glock war während des Qualis verwundert - denn eigentlich hätte Alonso seine Spur auf der Geraden nur einmal wechseln dürfen. Letztlich kam Alonso mit seinen Manövern durch, während der eigentliche Neunte George Russell durch eine Strafe drei Plätze einbüßte. Der Williams-Fahrer war zu Beginn des Rennens in einen Zusammentsoß mit Ferrari-Fahrer Carlos Sainz verwickelt. (akl) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare