Max Verstappen beim Großen Preis der Niederlande in Zandvoort.
+
Max Verstappen hat sich bei seinem Heimspiel in Zandvoort den Sieg und damit auch die WM-Führung geholt.

Großer Preis der Niederlande

Formel 1: Wahnsinn in Zandvoort - Verstappen-Party und Vettel-Trauerspiel

  • Patrick Huljina
    VonPatrick Huljina
    schließen

Die Formel 1 ist am Wochenende zu Gast in Zandvoort. Der Live-Ticker zum Großen Preis der Niederlande.

  • Am Sonntag stand der Große Preis der Niederlande* an.
  • Max Verstappen holte sich bei seinem Heim-Grand-Prix den Sieg und damit auch die WM-Führung zurück.
  • Der Live-Ticker zum Rennen in Zandvoort zum Nachlesen.

Formel 1:Der aktuelle Stand beim Großen Preis der Niederlande

1 Verstappen2 Hamilton3 Bottas4 Gasly
5 Leclerc6 Alonso7 Sainz8 Perez
9 Ocon10 Norris11 Ricciardo12 Stroll
13 Vettel14 Giovinazzi15 Kubica16 Latifi
17 Russell18 SchumacherOUT TsunodaOUT Mazepin

>>> AKTUALISIEREN <<<

FINISH: Verstappen holt sich den Sieg bei seinem Heim-Grand-Prix! Die Menge in Zandvoort tobt. Die Zuschauer stehen, Bengalos werden gezündet. Im Boxenfunk lobt Verstappen sein Team, das den Fahrer ebenfalls mit Lob überschüttet. Der Niederländer hat sich durch seinen Sieg auch die WM-Führung von Hamilton zurückgeholt.

Hamilton holt sich am Ende zumindest doch noch die schnellste Runde des Rennens.

71/72: Nun kommt auch Hamilton nochmals an die Box, um sich vielleicht doch noch die schnellste Runde zu holen. Damit steht der Sieg von Verstappen beim Großen Preis der Niederlande so gut wie fest.

70/72: Bottas ist die Ansage seines Teams wohl egal. Der Finne holt sich mit den neuen Reifen die schnellste Runde! Das dürfte Ärger geben.

68/72: Mercedes holt vier Runden vor Schluss Bottas an die Box. Auch bei diesem Stopp läuft es nicht optimal – 5,0 Sekunden. Die schnellste Runde will man dennoch Hamilton überlassen. Der Boxenstopp war laut Funkspruch nur ein Sicherheitsmanöver.

Formel 1 jetzt im Live-Ticker: Furioser Perez kämpft sich nach vorne

66/72: Und Perez zieht vorbei an Norris. Der Mexikaner, der aus der Boxengasse gestartet ist, hat sich bis auf Platz 9 nach vorne gekämpft. Beim Überholvorgang gab es allerdings einen Kontakt.

65/72: Perez jagt aktuell Norris im Kampf um den 9. Platz. Alonso versucht an Sainz heranzukommen und sich den 6. Platz zu schnappen. Ansonsten mangelt es aktuell an Zweikämpfen auf der Strecke.

62/72: Nachdem Hamilton durch einen Zwischensprint bis zu 1,5 Sekunden an Verstappen herangekommen ist, kann der Niederländer nun wieder leicht davonziehen. Der Abstand beträgt inzwischen wieder mehr als 4 Sekunden.

57/72: Noch 15 Runden zu gehen beim Großen Preis der Niederlande. Kann Verstappen den Sieg bei seinem Heim-Grand-Prix nach Hause fahren? Es bleibt spannend.

55/72: Perez hat Ricciardo überholt und liegt damit auf Platz 10 und somit in den Punkten – nach Start aus der Boxengasse. Hamilton versucht währenddessen weiterhin Druck auf Verstappen auszuüben.

Formel 1 jetzt im Live-Ticker: Hamilton beschwert sich über Reifen – und fährt schnellste Runde

50/72: Sind die Reifen tatsächlich so schlecht? Hamilton dreht wenige Runden nach seiner Aussage die schnellste Rennrunde. Währenddessen musste Williams-Pilot Tsunoda seinen Wagen abstellen.

48/72: Hamilton funkt an die Box, dass er es mit den aktuellen Reifen nicht ins Ziel schaffen wird. Was macht Mercedes mit dieser Aussage?

46/72: Hamilton ist unzufrieden mit der Taktik seines Teams und macht seinem Frust im Boxenfunk Luft. Er liegt weiterhin mehr als 3 Sekunden hinter Verstappen. Der Red Bull kann sich immer weiter absetzen.

43/72: Mazepin muss das Auto abstellen. Der Schumacher-Teamkollege ist aufgrund von Hydraulikproblemen raus aus dem Rennen.

41/72: Auch Verstappen kommt rein. 2,1 Sekunden! Ein überragender Stopp des Red-Bull-Teams. Der Niederländer bleibt weiterhin vorne. Die Menge in Zandvoort jubelt.

40/72: Hamilton geht wieder an die Box – und diesmal funktioniert alles. Nur 2,5 Sekunden dauert der Halt. Verstappen soll damit wieder unter Druck gesetzt werden.

Formel 1 heute im Live-Ticker: Vettel mit Dreher

38/72: Vettel mit einem Dreher in Kurve drei! Der Deutsche rutscht bei der Einfahrt in die Kurve und kommt aus dem Gleichgewicht. Der Deutsche kann seinen Boliden allerdings noch abfangen. Das Rennen geht für den Aston-Martin-Piloten weiter.

36/72: Es ist Halbzeit! Verstappen führt das Feld an. Mit einem Sieg würde auch die Führung in der Weltmeisterschaft übernehmen – von Lewis Hamilton, der auf dem zweiten Platz liegt. Bottas ist weiterhin Dritter.

34/72: Russell bekommt eine Fünf-Sekunden-Strafe ausgesprochen. Der Williams-Pilot war in der Boxengasse zu schnell unterwegs.

32/72: Bottas geht nach dem Überholmanöver von Verstappen in die Box. Der Finne kommt auf dem dritten Platz raus. Der Undercut von Gasly hat somit nicht funktioniert.

31/72: Verstappen hat nun auf Bottas aufgeschlossen. Bottas hat von seinem Team den klaren Auftrag bekommen, den Niederländer aufzuhalten. Auf Start und Ziel hat der Mercedes aber keine Chance. Verstappen zieht vorbei! Die Menge tobt! Hamilton zieht ebenfalls an Bottas vorbei.

Formel 1 heute im Live-Ticker: Verstappen bleibt vor Hamilton

28/72: Verstappen fährt nach seinem Boxenstopp immer näher auf Bottas auf. Sein Rückstand beträgt etwa 1,5 Sekunden. Die Reifen des Mercedes-Piloten bauen langsam ab.

25/72: Gasly geht ebenfalls in die Box und versucht einen Undercut gegen Bottas. Für den Alpha-Tauri-Piloten geht es um einen Podiumsplatz.

22/72: Auch Verstappen geht an die Box. Und er bleibt vor Hamilton. Das Red-Bull-Team legt mit 2,7 Sekunden einen super Boxenstopp hin. Bottas bleibt draußen und übernimmt vorerst die Führung.

21/72: Hamilton geht an die Box! Er wechselt auf Medium-Reifen, dabei gibt es leichte Probleme. Wie reagiert Verstappen?

19/72: An der Spitze des Feldes zieht Verstappen seine Runden. Der Niederländer liegt mehr als 3 Sekunden vor Hamilton. Auf Rang drei liegt weiterhin Bottas. Überholmanöver gibt es bislang vor allem am Ende des Feldes. Perez schnappt sich Latifi und rückt einen Platz nach vorne.

Formel 1 heute im Live-Ticker: Schumacher und Vettel am Ende des Feldes

14/72: Latifi überholt Mazepin und fährt auf Rang 16 vor. Der Russe hat dabei erneut fragwürdig seine Spur gewechselt. Zuvor zog Mazepin bereits gegen seinen Teamkollegen Mick Schumacher in dessen Fahrbahn.

11/72: Auch Sebastian Vettel ist früh an die Box gekommen. Theoretisch könnte der Deutsche nach dem Reifenwechsel jetzt bis zum Ende des Rennens durchfahren, reiht sich zunächst auf Platz 19 ein.

10/72: Verstappen hat soeben seine 1000. Führungs-Runde in der Formel 1 absolviert. Es dürften noch einige weitere folgen.

8/72: Bereits in Runde 8 überrundet Verstappen mit Schumacher den ersten Fahrer. Der Niederländer zieht vorne seine Runden, hat sich einen leichten Vorsprung vor Hamilton erarbeitet.

Formel 1 heute im Live-Ticker: Verstappen mit Super-Start – Schumacher früh in der Box

6/72: Mick Schumacher kommt früh an die Box. Der Frontflügel musste gewechselt werden. Der Haas-Pilot fällt dadurch ans Ende des Feldes zurück.

4/72: Immer wieder raucht es aus dem Auto von Daniel Ricciardo. Russell meldet sogar, dass das Auto des Australiers Öl verliert. Noch kann der McLaren-Pilot allerdings weiterfahren.

START: Das Rennen läuft! Verstappen kommt super weg, bleibt vorne und kann sich absetzen. Die beiden Mercedes können ihm zunächst nicht folgen. Schumacher hat einen Platz verloren und wurde von seinem Teamkollegen Mazepin einkassiert.

Formel 1 heute im Live-Ticker: Rennen in Zandvoort gestartet

15 Uhr: Die Einführungsrunde läuft! Max Verstappen führt bei seinem Heim-Grand-Prix das Feld an. Die beiden Mercedes-Piloten Hamilton und Bottas befinden sich direkt dahinter.

14.54 Uhr: „Die Kulisse ist unglaublich. Da legen die Holländer wirklich was vor“, sagte auch Toto Wolff am Sky-Mikro. Red Bull sei im Training „schon brutal schnell gewesen, auch im Longrun. Aber Rennen gefahren wird heute. Es ist alles möglich“, so die Ansage des Mercedes-Motorsportchefs.

14.48 Uhr: Die Nationalhymne der Niederlande ist soeben ertönt. Es sind nur noch wenige Minuten bis zum Start des ersten Rennens in Zandvoort nach 36 Jahren Pause. Der letzte Sieger im Jahr 1985 war übrigens die Formel-1-Legende Niki Lauda.

14.45 Uhr: Laut Ferrari-Teamchef Mattia Binotto wird der Start ein Schlüsselmoment des Rennens. Seine beiden Fahrer gehen von Platz 5 und 6 ins Rennen. „Es wird ein sehr langes Rennen mit 72 Runden, das wird die Reifen sehr beanspruchen“, so Binotto bei Sky. Es könne durchaus zu einem Chaos auf der Strecke kommen. „Wir müssen eine gute Leistung zeigen.“

Formel 1 heute im Live-Ticker: Großartige Stimmung in Zandvoort

14.38 Uhr: Anders als beim Großen Preis von Belgien vor einer Woche haben es diesmal alle Autos ohne Abflug in die Startaufstellung geschafft. Nur noch knapp 20 Minuten bis zum Start. Die Spannung steigt!

14.25 Uhr: Die ersten Autos kommen nun langsam auf die Strecke und fahren sich warm. Max Verstappen wird frenetisch bejubelt. Die Tribünen sind komplett in Orange gehüllt, Bengalos werden gezündet. Die Stimmung ist überragend!

14.21 Uhr: Beim Großen Preis der Niederlande kommt es zum Comeback eines alten Bekannten. Nachdem Kimi Räikkönen positiv auf Corona getestet wurde, kann der Finne in Zandvoort nicht an den Start gehen. Für ihn wird Ersatzfahrer Robert Kubica im Alfa Romeo das Rennen bestreiten. Der 36-Jährige hat schon 97 Rennen für Sauber, Renault und Williams auf dem Buckel.

Formel 1 heute im Live-Ticker: Änderungen in der Startaufstellung – zwei Fahrer starten aus der Box

Update vom 5. September, 13.55 Uhr: Es gibt Veränderungen in der Startaufstellung. Red-Bull-Pilot Sergio Perez hat nach einem verkorksten Qualifying, bei dem er nur auf Platz 16 fuhr, sämtliche Komponenten der Antriebseinheit ausgetauscht. Der Mexikaner wird beim Rennen in Zandvoort aus der Boxengasse starten. Das Gleiche gilt für Williams-Fahrer Nicholas Latifi. Beim Kanadier musste unter anderem das Getriebe ausgewechselt werden.

Die deutschen Piloten Sebastian Vettel und Mick Schumacher profitieren davon. Beide rücken um jeweils zwei Positionen nach vorne. Aston-Martin*-Pilot Vettel startet beim Rennen in Zandvoort nun von Platz 15, Haas*-Pilot Schumacher von Platz 17.

Formel 1 heute im Live-Ticker: Verstappen startet von der Pole Position

Erstmeldung vom 5. September: Zandvoort - Die Formel 1* kehrt am Sonntag nach 36 Jahren Pause nach Zandvoort zurück. Bei seinem Heimspiel startet der Niederländer Max Verstappen von der Pole Position. Mit einem Sieg im 13. Rennen der Saison* würde der Red-Bull-Pilot auch die WM-Führung zurückerobern, die er vor der Sommerpause in Budapest verloren hatte. Nur drei Punkte beträgt sein Rückstand auf den Titelrivalen Lewis Hamilton, der im Mercedes als Zweiter startet.

„Ich hoffe, jetzt bringen wir es auch zu Ende“, sagte Verstappen* nach der Qualifikation am Samstag. Bis zu 75.000 Fans sind für das Rennen auf dem Kurs in den Nordsee-Dünen zugelassen. Bereits am Samstag feierten Zehntausende ihren Lokalhelden frenetisch – auch der niederländische König Willem-Alexander war vor Ort. „Die Unterstützung der Fans ist großartig, das gefällt mir“, erklärte auch Hamilton*. Er musste sich einige Buhrufe gefallen lassen – beim Rennen dürfte es ebenfalls emotional werden.

Formel 1 heute im Live-Ticker: Große Aufregung um Schumacher und Vettel

Das Rennen auf der engen und kurzen Strecke in Zandvoort könnte chaotisch werden. Bei jedem der Freien Trainings und in der Qualifikation kam es zu Zwischenfällen. Für einen Aufreger sorgten am Samstag die beiden Haas-Piloten Mick Schumacher* und Nikita Mazepin. Der Deutsche überholte seinen russischen Teamkollegen in der Aufwärmrunde – wohl entgegen einer internen Absprache.

Das behauptete Mazepin zumindest. „Ich hätte nicht überholt werden müssen, ich war heute das erste Auto im Team. Es ist eine clevere Art, mich zu übergehen“, wütete er bei Sky. „Ich weiß nicht, was Nikita da erzählt. Ich habe das Team gefragt, ob ich ihn überholen kann, weil meine Reifen kalt waren und er seine Outlap immer langsamer fährt als ich. Ich habe dann das Okay bekommen und bin vorbeigefahren“, erklärte sich Schumacher.

Zu allem Überfluss behinderten die beiden Haas-Piloten vermeintlich Sebastian Vettel*. Der viermalige Weltmeister konnte seine Zeit im Q1 nicht verbessern und schied aus. Vettel startet beim Grand-Prix der Niederlande nun von Platz 17, Schumacher geht von Platz 19 ins Rennen. (ph) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare