1. Startseite
  2. Sport
  3. Mehr Sport

Frankfurt klettert auf Rang zwei

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

- Berlin - Die Frankfurt Lions haben sich in der Deutschen Eishockey-Liga auf Rang zwei verbessert. Der Meister von 2004 gewann am Dienstag 1:0 (0:0, 0:0, 1:0) bei den Kölner Haien. Vor 14 783 Zuschauern in der Köln-Arena erzielte Jason Young siebeneinhalb Minuten vor dem Ende den einzigen Treffer in der vorgezogenen Partie, die trotz der Tor-Armut nicht langweilig war.

Frankfurt hat nach dem fünften Saisonsieg im siebten Spiel 15 Punkte auf dem Konto. Spitzenreiter bleiben die Hannover Scorpions mit 16 Zählern aus den ersten sechs Begegnungen. Köln, das auf den verletzten Nationaltorwart Oliver Jonas verzichten musste, kassierte dagegen schon die dritte Heimniederlage.

Zum ersten Auswärtssieg dieser Saison nach bisher drei Niederlagen kamen die Iserlohn Roosters. Mit dem 5:2 (0:0, 2:1, 3:1) bei den Kassel Huskies verließen die Sauerländer den vorletzten Tabellenplatz, auf den nun die Nordhessen rutschten. Nach Kassels Führung durch Justin Harney (28.) stellten Michael Wolf (39.) und Mark Greig (40.) mit einem Penalty den Spielverlauf binnen einer Minute auf den Kopf. Matt Higgins (43.) baute Iserlohns Führung kurz nach Wiederbeginn noch aus. Bryan Adams (58./60.) machte in der Schlussphase bei einem Gegentor von Sven Gerbig (59.) alles klar.

Auch interessant

Kommentare