Die Titelverteidiger: Novak Djokovic und Garbine Muguruza waren 2016 unschlagbar.
+
Die Titelverteidiger: Novak Djokovic und Garbine Muguruza waren 2016 unschlagbar.

DTB-Profis, Favoriten, Verletzte

French Open: Die wichtigsten Fragen und Antworten zum Tennis-Event

Am Sonntag starten die French Open. Wie groß sind die Chancen der Deutschen? Wer zählt zu den Favoriten? Und auf wen müssen wir in den kommenden zwei Wochen verzichten?

München - Die 116. French Open in Paris sind wie in jedem Jahr der Höhepunkt der Sandplatzsaison. Von Sonntag (28. Mai) bis zum Finaltag (11. Juni) schlagen Profis und Junioren im Stade Roland Garros auf. Die tz beantwortet die wichtigsten Fragen.

Wie stehen die Chancen, dass Angelique Kerber zurück in die Spur findet?

Kerbers Auftaktniederlage in Rom gegen die lettische Qualifikantin Anett Kontaveit (4:6, 0:6) gibt wenig Anlass zur Hoffnung auf einen Erfolg in Frankreich. Sand ist zudem trotz ihrer Turniersiege in Stuttgart 2015 und 2016 der schwächste Belag der 29-Jährigen. Ein Sprung ins Viertelfinale von Paris (wie zuletzt 2012) ist der topgesetzten Kerber dennnoch ohne Weiteres zuzutrauen. Bei der Auslosung hatte sie Pech: Kerber trifft auf die frühere Australian-Open-Halbfinalistin Jekaterina Makarowa. Die Russin ist derzeit Nummer 40 der Welt, zählte aber auch schon zu den Top Ten. „Das ist sicherlich keine leichte erste Runde“, sagte die Kielerin. Auch Bundestrainerin Barbara Rittner warnte: „Das ist ein gefährliches Los.“

Will ihren Platz an der Weltranglistenspitze verteidigen: Angelique Kerber sucht noch nach der Form aus dem vergangenen Jahr.

Was kann Alexander Zverev leisten?

Eigentlich alles. Der 20-Jährige hat für sein Alter ein erstaunlich komplettes Spiel, was perfekt zum sandigen Untergrund passt. Zverev hat in Rom bewiesen, dass er selbst Ausnahmekönner wie French-Open-Titelverteidiger Novak Djokovic (Serbien) bezwingen kann. Das gibt Selbstvertrauen. Ebenso wie die Tatsache, dass Zverev seit Montag als erster deutscher Profi seit Tommy Haas 2007 in den Top Ten steht. Zum Auftakt erwartet Zverev den spanischen Sandplatzspezialisten Fernando Verdasco. „Roland Garros ist wahrscheinlich das härteste Grand-Slam-Turnier, weil es eben auf Sand stattfindet“, sagte der an Position neun gesetzte Zverev und mahnte: „Du musst darauf gerade physisch sehr gut vorbereitet sein, denn es gibt eben diese sehr langen Ballwechsel und Matches.“

Fährt mit Rückenwind: Alex Zverev gewann das Turnier in Rom.

Welche Möglichkeiten haben die anderen deutschen Herren?

Für viele ist schon der Auftakt fast unlösbar: Philipp Kohlschreiber muss gegen Nick Kyrgios (Australien) ran, Jan-Lennard Struff trifft auf Tomas Berdych (Tschechien) und Dustin Brown spielt gegen Gael Monfils (Frankreich).

Becker im Interview: das rät die Tennis-Ikone Kerber

Was ist aus internationaler Sicht interessant?

Der formstarke Rafael Nadal will seinen zehnten Roland-Garros-Titel holen: La Decima. Die Augen werden aber auch auf Titelverteidiger Novak Djokovic gerichtet sein, der in Paris Ex-Champion Andre Agassi als Coach in seiner Box sitzen hat. Das Projekt „Djokassi“ ist zunächst nur auf die French Open begrenzt. „Dort werden wir herausfinden, in welche Richtung es geht“, sagte Djokovic, der Anfang Mai fast sein gesamtes Betreuerteam gefeuert hatte. Bei den Frauen sind keine klaren Favoritinnen auszumachen. Titelverteidigerin Garbine Muguruza und Madrid-Siegerin Simona Halep plagen Verletzungen.

Rekordsieger: Rafael Nadal triumphierte schon neunmal in Roland Garros.

Wen werden die Fans vermissen?

Australian-Open-Gewinner Roger Federer lässt nach einem Traumstart ins Tennisjahr die kräftezehrende Sandplatzsaison aus. Serena Williams ist schwanger. Und Maria Scharapowa, zweimalige Paris-Siegerin, hat nach ihrer Dopingsperre keine Wildcard für die French Open bekommen.

Alle Informationen zu dem Turnier finden Sie hier.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Michael Schumacher: Weggefährte aus der Formel 1 plötzlich im Krankenhaus
Michael Schumacher: Weggefährte aus der Formel 1 plötzlich im Krankenhaus
Eklat bei ATP-Turnier: Tennis-Profi mit skandalösem Auftritt - demütigende Aktion gegen Balljunge
Eklat bei ATP-Turnier: Tennis-Profi mit skandalösem Auftritt - demütigende Aktion gegen Balljunge
Formel 1: Presse zerlegt Vettel - „Er zeigt, warum Ferrari ihn loswerden will“
Formel 1: Presse zerlegt Vettel - „Er zeigt, warum Ferrari ihn loswerden will“
US-Open-Drama: Zverev verliert Gänsehaut-Finale gegen Thiem - emotionales Statement noch in der Nacht
US-Open-Drama: Zverev verliert Gänsehaut-Finale gegen Thiem - emotionales Statement noch in der Nacht

Kommentare