1. Startseite
  2. Sport
  3. Mehr Sport

Grönefeld erreicht Halbfinale in Luxemburg

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

- Hamburg - Anna-Lena Grönefeld hat ihren Siegeszug beim WTATennisturnier in Luxemburg fortgesetzt. Die Nordhornerin behauptete sich am Freitag im Viertelfinale der mit 585 000 Dollar dotierten Hartplatz-Veranstaltung überraschend mit 2:6, 6:3, 6:2 gegen die an Nummer zwei gesetzte Russin Nadja Petrowa und zog dadurch in die Vorschlussrunde ein. Dort trifft die 20 Jahre alte Deutsche am Samstag auf Dinara Safina (Russland/7), die die Italienerin Roberto Vinci 5:7, 6:3, 6:4 besiegt hatte. Gegen die Russin hat Anna-Lena Grönefeld bisher noch kein Match bestritten.

Einen großen Coup landete Tomas Behrend. Der 30 Jahre alte Alsdorfer gewann in Palermo auf Sand 6:7 (2:7), 7:6 (7:4), 7:5 gegen den früheren French-Open-Sieger Juan Carlos Ferrero und zog erstmals in das Halbfinale eines ATP-Turniers ein. Behrend lag gegen den einstigen Weltranglisten-Ersten aus Spanien im zweiten Satz schon 3:5 zurück und schaffte dann noch die Wende. Auch den ersten Vergleich hatte Behrend 1999 gewonnen. Nächster Gegner ist am Samstag entweder Lokalmatador Filippo Volandri oder der Spanier Tommy Robredo.

Dagegen hat Rainer Schüttler das Semifinale des ATP-Turniers in Ho-Chi-Minh-Stadt verpasst. Der Korbacher unterlag im Viertelfinale dem French-Open-Finalisten Mariano Puerta (Argentinien) 6:3, 2:6, 6:7 (5:7). Beim ersten in Vietnam stattfindenden ATP-Turnier hatte Schüttlers Daviscup-Kollege Alexander Waske keine Chance auf den Einzug in die Runde der letzten Vier. Der Doppel-Spezialist aus Frankfurt/Main unterlag dem schwedischen Routinier Jonas Björkman 2:6, 3:6.

Bei den Thailand Open in Bangkok erreichte Publikumsliebling Paradorn Srichaphan kampflos das Halbfinale, weil der an Nummer zwei gesetzte Australier Lleyton Hewitt wegen einer Zerrung in der linken Leiste nicht antreten konnte. Srichaphan spielt am Samstag gegen den Briten Andy Murray um den Einzug ins Finale. Für den Thailänder wäre es die zweite Finalteilnahme in dieser Saison. Das schottische Talent Murray steht erstmals überhaupt in einem ATP-Halbfinale.

Titelverteidiger Roger Federer ließ sich auf dem Weg zu seinem zweiten Titel in Bangkok auch von Gilles Muller aus Luxemburg nicht aufhalten. Der Schweizer siegte 6:4, 6:3 und trifft im Halbfinale auf den Finnen Jarkko Nieminen.

Auch interessant

Kommentare