+
Sergio Perez im Training.

„Hatte sehr viel Glück“

Beinahe-Drama bei Monaco-Grand-Prix: Perez verhindert Katastrophe

Beim Großen Preis von Monaco hätte sich beinahe eine Katastrophe ereignet. Sergio Perez konnte die in letzter Sekunde verhindern.

Monte Carlo - Beim Großen Preis von Monaco wäre es am Sonntag um ein Haar zur Katastrophe gekommen: Während der Safety-Car-Phase des Formel-1-Rennens traf der Mexikaner Sergio Perez in der elften Runde mit seinem Racing Point um ein Haar zwei Streckenposten, die mit der Reinigung der Strecke beschäftigt waren. Perez bremste seinen Boliden stark herunter, die beiden Helfer machten gerade rechtzeitig noch einen Schritt zu Seite.

"Ich musste bremsen und hatte sehr viel Glück. Und sie hatten Glück, dass ich sie verfehlt habe", sagte der 29-Jährige, der bei dem Klassiker unter den Stadtrennen als 13. ohne Punkte blieb.

In einem packenden Rennen setzte sich in Monaco letztlich abermals Lewis Hamilton durch - und huldigte Niki Lauda.

Schlechter als für Sebastian Vettel lief es kurz darauf noch für seinen Bruder, der in einer anderen Rennserie ins Lenkrad greift. Der Angehörige des Weltmeisters baute einen der schwersten Vettel-Crashs überhaupt.

sid

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Spion aufgeflogen: Wolfsburger Vorbereitung mit Hindernissen
Malmö FF klingt im ersten Moment nach einem unspektakulären Europa-League-Gegner. Aber die Schweden standen schon einmal in einem Europacup-Finale. Sie holen gern …
Spion aufgeflogen: Wolfsburger Vorbereitung mit Hindernissen
Keine Medaille: Peiffer 50. - Fourcade Einzel-Weltmeister
Die deutschen Biathlon-Männer sind im WM-Klassiker über 20 Kilometer klar am Podest vorbeigelaufen. Das Quintett um den gestürzten Titelverteidiger Arnd Peiffer schoss …
Keine Medaille: Peiffer 50. - Fourcade Einzel-Weltmeister
Leipzig bei Tottenham: Nagelsmann fordert Mourinho
Das erste Achtelfinale der Champions League ist ein weiterer Meilenstein in der Clubgeschichte von RB Leipzig. Bei Tottenham Hotspur tritt die Mannschaft als leichter …
Leipzig bei Tottenham: Nagelsmann fordert Mourinho
Eintracht setzt auf Magie der Europa League
Für Eintracht Frankfurt haben Europa-League-Abende etwas Magisches. Trainer Hütter trifft diesmal auf seinen Ex-Club RB Salzburg. In Wolfsburg und Leverkusen bemüht man …
Eintracht setzt auf Magie der Europa League

Kommentare