1. Startseite
  2. Sport
  3. Mehr Sport

Jannik Sinner: Freundin, Frau, Kinder, Familie? Das wissen wir über das italienische Tennis-Ass

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Jannik Sinner gilt als eines der größten Talente im Tennis.
Jannik Sinner gilt als eines der größten Talente im Tennis. © DAVE HUNT / IMAGO

2022 wurde er von einer Corona-Erkrankung sowie von Verletzungen gebremst. Wissenswertes über Jannik Sinners Karriere und Privatleben.

München – Der am 16. August 2001 in Innichen geborene Jannik Sinner ist ein Multitalent: Der Südtiroler spricht neben seiner Muttersprache Deutsch auch Italienisch und Englisch. Zu seiner Karriere als Tennisprofi ist er über Umwege gekommen. Denn neben Tennis war er als Kind auch sehr erfolgreich im Ski-Sport: 2008 holte er sich den Titel des italienischen Riesenslalom-Meisters und 2012 den Titel des Vize-Italien-Meisters.

Sein Lebensmittelpunkt ist Bordighera an der ligurischen Küste. Denn mit 14 Jahren begann er im Piatti Tennis Training Center in der Tennis-Akademie von Riccardo Piatti, der unter anderem schon mit Ivan Ljubicic, Novak Djokovic und Milos Raonic gearbeitet hat, intensiv an seiner Tenniskarriere zu feilen. 2018, mit 17 Jahren, spielte er seine ersten ITF-Turniere und erreichte im gleichen Jahr auch sein erstes Finale auf diesem Niveau. Seit dem 28. Oktober 2019 zählt Sinner zu den Top 100 der ATP-Weltrangliste, am 1. November 2021 schien sein Name erstmals unter den zehn besten Spielern der Welt auf. Sein Privatleben hält der italienische Jungstar eher bedeckt.

Jannik Sinner – seine Karriere

Bereits mit 13 Jahren startete Jannik Sinner seine Zusammenarbeit mit Riccardo Piatti. Der Grund dafür: „Ich wollte mich mehr auf Tennis konzen­trieren, weil der Wettkampf im Tennis länger als anderthalb Minuten wie beim Skifahren dauert – das hat mich gereizt“. In Piattis Tennisakademie in Bordighera trainierte er anfangs bis zu sieben Stunden täglich. Manchmal zählte dabei auch Novak Djokovic zu seinen prominenten Trainingspartnern.

Die Entscheidung „pro Tenniskarriere“ und „contra Skikarriere“ sollte die richtige gewesen sein: Das Jahr 2019 begann für den Italiener mit seinem ersten Titelgewinn beim Challenger im italienischen Bergamo. Eine Woche später gewann er das Finale des ITF-Turniers in Trento, wo er den Deutschen Jeremy Jahn mit 6:3, 6:4 besiegte. Erneut in Italien folgte nur drei Wochen später sein zweiter ITF-Titel: Als Lucky Loser konnte er in Budapest – mit einem Sieg über den Italiener Mate Valkusz – seinen ersten Sieg auf der ATP-Tour verbuchen, schied allerdings in der zweiten Runde aus.

Jannik Sinner – sein Durchbruch

Im August 2019 gewann Sinner seinen zweiten Challenger Titel in Kentucky. In der darauffolgenden Woche qualifizierte sich Sinner erstmals für das Hauptfeld der US Open. Insgesamt war das Jahr 2019 ein sehr erfolgreiches: Mit Siegen über Kamil Majchrzak, Gael Monfils und Frances Tiafoe kämpfte sich Jannik Sinner in Antwerpen in das erste Halbfinale seiner Karriere vor, wo er auf Stan Wawrinka traf und in zwei Sätzen verlor. Auf dem Weg dorthin hatte er unter anderem Gael Monfils besiegt.

Im Oktober 2019 zählte der Italiener erstmals zu den besten 100 Spielern der Welt. Beim NextGenATP-Finale konnte Jannik Sinner 2019 in seinem Heimatland Italien triumphieren. Im Finale setzte er sich gegen Alex de Minaur durch. Der Lohn für die harte Arbeit: Innerhalb nur einer Saison hatte er fast 500 Plätze in der Weltrangliste gutgemacht – von Platz 553 zu ­Beginn des Jahres bis auf Rang 78. Als jüngster Spieler überwinterte er in den Top 100. Die weitere Karriere:

Jannik Sinner – sein Privatleben

Seit September 2020 war die um ein Jahr ältere italienische Influencerin Maria Braccini die Freundin von Jannik Sinner. „Sie ist die beste Person, um mit mir diesen Weg zu gehen“, sagte Sinner im Frühling in einem Interview mit der Gazzetta dello Sport. Sein Privatleben hält Jannik Sinner allerdings bis heute eher bedeckt, Fotos in den sozialen Medien waren eher selten: „Maria und ich sind zwei junge Leute, die zusammen eine schöne Zeit erleben“, sagte er damals. „Warum sollten wir das mit allen teilen?“ Was dennoch bekannt wurde: Nach knapp einem Jahr haben Sinner und Braccini ihre Beziehung offiziell beendet.

Jannik Sinner – das weiß nicht jeder über den Jungstar

Auch interessant

Kommentare