+
Juan Martin del Potro (l.) musste sich dem Deutschen Tobias Kamke geschlagen geben.

ATP-Turnier in Miami

Kamke überrascht mit Sieg gegen Del Potro

Miami - Es war vermutlich der größte Sieg seiner Karriere. Tobias Kamke gewann überraschend gegen den an Nummer fünf gesetzten Argentinier Juan Martni del Potro in zwei Sätzen.

Tennisprofi Tobias Kamke (Lübeck) hat beim ATP-Masters in Miami/Florida für eine große Überraschung gesorgt und die dritte Runde erreicht. Der 26-Jährige setzte sich beim mit rund vier Millionen Dollar dotierten Hartplatz-Turnier gegen den an Nummer fünf gesetzten Argentinier Juan Martin del Potro mit 7:6 (7:5), 6:1 durch und steht erstmals in seiner Karriere in der dritten Runde eines Turniers der Masters-Serie. Dort trifft Kamke, Nummer 89 der Weltrangliste, auf den Österreicher Jürgen Melzer.

„Del Potro hat ein paar einfache Fehler gemacht und wirkte zwischendurch etwas frustriert. Er hat nicht sein bestes Tennis gespielt, aber ich glaube, ich habe trotzdem einen guten Job gemacht. Ich bin sehr zufrieden“, sagte Kamke. „Er hatte heute die Chance, mich zu schlagen und hat sie ergriffen. Er hat verdient gewonnen“, sagte del Potro, der am vergangenen Wochenende erst im Finale von Indian Wells an Rafael Nadal gescheitert war.

Das Match gegen del Potro war nach dem ersten Satz wegen Regens unterbrochen worden, Kamke hatte sich nach einem 2:5-Rückstand in den Tiebreak gekämpft und entschied den zweiten Satz überraschend deutlich für sich.

sid

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ihle vergibt über 500 Meter Titelchance
Die Chancen auf den Titel oder zumindest seine erste Medaille bei der Sprint-WM der Eisschnellläufer war riesengroß, doch in der Minute der Entscheidung versagten Nico …
Ihle vergibt über 500 Meter Titelchance
Deutsche Skispringer deklassieren Konkurrenz
Mit einer ungewöhnlich souveränen Leistung haben die deutschen Skispringer ihren Mixed-WM-Titel von Falun verteidigt. Vom ersten Versuch an lagen sie in Führung und …
Deutsche Skispringer deklassieren Konkurrenz
Historisch: Lochner/Friedrich im Viererbob zeitgleich
Zwei deutsche Titel und fünf von neun möglichen Medaillen im Bob-Bereich in den letzten WM-Rennen vor Olympia in Pyeongchang sind ein Signal. Doch Aussagekraft hat in …
Historisch: Lochner/Friedrich im Viererbob zeitgleich
DSV-Kombinierer holen WM-Titel im Teamwettbewerb
Vor 14 Jahren gewann Björn Kircheisen seine erste WM-Medaille. Im Teamwettbewerb holt der Nordische Kombinierer das zwölfte Edelmetall - und endlich hat es die ersehnte …
DSV-Kombinierer holen WM-Titel im Teamwettbewerb

Kommentare