+
Die Formel 1 muss künftig ohne Grid Girls auskommen

Das Ende einer Ära

Diese Neuerung wird vielen männlichen Formel-1-Fans nicht gefallen

Die neue Formel-1-Saison startet am 25. März in Australien mit einer einschneidenden Änderung, die wohl vielen männlichen Fans nicht gefallen wird.

Es ist das Ende einer Ära: Die Formel 1 verzichtet ab sofort auf ihre Grid Girls. "Obwohl die Praxis, Grid Girls zu beschäftigen, seit Jahrzehnten ein fester Bestandteil der Grands Prix ist, glauben wir, dass diese Sitte nicht mit unseren Markenwerten in Einklang steht und klar im Widerspruch zu modernen gesellschaftlichen Normen steht", sagte Marketingchef Sean Bratches vom Formel-1-Eigner Liberty Media.

Der neue Besitzer der Rennserie glaubt, dass Grid Girls nicht mehr "passend" oder "relevant für die Formel 1 und ihre Fans" sind. Die Piloten hatten sich zuletzt allerdings für den Verbleib der schönen Frauen in der Startaufstellung stark gemacht. "Die Grid Girls müssen bleiben", sagte Red-Bull-Fahrer Max Verstappen der Bild-Zeitung. Und Nico Hülkenberg meinte: "Wäre wirklich schade, wenn sie den Augenschmuck vom Grid nehmen."

In der Startaufstellung posierten die Grid Girls bisher vor jedem Grand Prix mit Namens- und Startnummer-Schildern vor den Piloten, nach dem Rennen standen sie vor der Siegerehrung Spalier für die drei Schnellsten. Bei einigen Rennen wurden bereits auch Grid Boys und Kinder eingesetzt.

Die neuen Besitzer der Königsklasse hatten in der laufenden Sexismus-Debatte bereits angedeutet, den Einsatz der Grid Girls überdenken zu wollen. Die neue Saison startet am 25. März in Australien - ohne Grid Girls.

Stehen die Grid Girls vor dem Aus?

sid

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trump: So schnell wie möglich wieder Profisport in den USA
Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump hofft auf eine baldige Wiederaufnahme des Spielbetriebs in den großen amerikanischen Ligen. Das erklärte Trump nach einer …
Trump: So schnell wie möglich wieder Profisport in den USA
US-Sportwelt trauert: NFL-Legende stirbt an Corona - Neuer Termin für Olympia steht fest
Um die Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern, stellen Ligen und Verbände weltweit den Betrieb ein. Jetzt steht wohl ein neuer Olympia-Termin fest.
US-Sportwelt trauert: NFL-Legende stirbt an Corona - Neuer Termin für Olympia steht fest
Box-Champion Pulew will 1,5 Millionen Euro spenden
Sofia (dpa) - Der frühere Box-Europameister Kubrat Pulew hat eine große Geste vor seinem bevorstehenden WM-Kampf gegen Schwergewichtschampion Anthony Joshua angekündigt. …
Box-Champion Pulew will 1,5 Millionen Euro spenden
Bernie Ecclestone: Ex-Formel-1-Chef wird mit 89 Jahren Papa - bricht er damit sogar Weltrekord?
Ex-Formel-1-Chef Bernie Ecclestone wird mit 89 Jahren zum vierten Mal Vater. Seine brasilianische Ehefrau Fabiana (41) ist schwanger.
Bernie Ecclestone: Ex-Formel-1-Chef wird mit 89 Jahren Papa - bricht er damit sogar Weltrekord?

Kommentare