+
Die Münchner Kickbox-Weltmeisterin Dr. Christine Theiss mit den Jugendlichen der "Handschuhgruppe" in der JVA Siegburg.

Kickbox-Weltmeisterin Theiss trainiert im Knast

Siegburg - Die schöne Münchner Kickbox-Weltmeisterin ist nicht nur knallhart, sondern auch sozial engagiert: Sie hat jetzt im  Knast mit Jugendlichen trainiert. Ihre Fans können Theiss im November wieder auf SAT.1 kämpfen sehen.

Die Medizinerin und Kampfsportlerin hat am Dienstag ein Training in der Justizvollzugsanstalt Siegburg (Nordrhein-Westfalen) geleitet. 14 Jugendliche dürfen im Gefängnis in einer sogenannten "Handschuhgruppe" ihren Knastalltag mit Boxen auflockern.

Sparring, also ein Trainingskampf, ist allerdings - im Gegensatz zum normalen Boxtraining - tabu. Mit Schattenboxen oder Sandsacktraining sollen die Teenager sich im Gefängnis auf sinnvolle Weise fit halten.

Kickbox-Weltmeisterin Theiss trainiert im Knast

Kickbox-Weltmeisterin Theiss trainiert im Knast

Christine Theiss unterstützt das Konzept des Knast-Boxtrainings: „Ich finde es gut, dass die Jugendlichen boxen dürfen, weil sie durch Boxen ruhiger werden", sagt die Ärztin. "Sie lernen, dass es Regeln im Boxen gibt wie im normalen Leben. Sie sind noch jung und verdienen eine zweite Chance.“

Die Jugendlichen nahmen Theiss' Trainingstipps mit großem Interesse auf. Alle JVA-Boxer sind große Fans der Kickbox-Weltmeisterin. "Die gesamte ,Handschuhgruppe' hat ihr bei ihrem letzten WM-Kampf Anfang September die Daumen gedrückt", verrät Karl-Heinz Lichtenberg von der Justizvollzugsanstalt.

Christine Theiss: Schön, klug und knallhart

Christine Theiss: Schön, klug und knallhart

Stichwort WM-Kampf: Die WKA Weltmeisterin im Mittelgewicht verteidigt ihren Titel wieder am Samstag, 20. November in der Dresdner Freiberger Arena. Der Fight wird ab 22.15 Uhr auch im Fernsehen bei SAT.1 übertragen. Theiss: „Ich freue mich, dass es mit Sat.1 weitergeht und werde versuchen meine letzte Leistung zu überbieten.“

Dr. Christine Theiss mit ihrem Trainer Mladen Steko. 

Kein Wunder: Theiss' letzter WM-Kampf, der direkt nach dem Weltmeisterschafts-Fight von Felix Sturm übertragen wurde, brachte SAT.1 eine super Einschaltquote von 5,3 Millionen Zuschauern bzw. 22,8 Prozent Marktanteil. Das Kampfsportevent wurde übrigens fast zur Hälfte (40 Prozent der Zuschauer) von Frauen verfolgt. "Das spricht für Christine Theiss", meint ihr Trainer und Manager Mladen Steko.

fro

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bayern fertigen Düsseldorf ab - Bremen sorgt für Spannung
Die Bayern marschieren vorneweg, am Tabellenende sorgt Werder Bremen für Spannung. Hertha BSC ist auf dem besten Weg, vom Krisen- zum Überraschungsclub zu werden.
Bayern fertigen Düsseldorf ab - Bremen sorgt für Spannung
Formel 1: Vettel-Vertrauter lässt die Bombe platzen - „Er würde gerne ...“
Sebastian Vettel und seine Formel-1-Zukunft sind nach dem Ferrari-Aus noch unklar. Bernie Ecclestone spricht nun über ihn, Mercedes und Lewis Hamilton.
Formel 1: Vettel-Vertrauter lässt die Bombe platzen - „Er würde gerne ...“
Bayern mit Hernández gegen Düsseldorf - Boateng auf der Bank
München (dpa) - Der FC Bayern München tritt im Bundesliga-Heimspiel gegen Fortuna Düsseldorf mit Fußball-Weltmeister Lucas Hernández in der Startformation an.
Bayern mit Hernández gegen Düsseldorf - Boateng auf der Bank
Formel 1: Saisonstart fix! Ort und Datum stehen - Gesundheitsminister äußert sich zum Konzept
Formel 1: Jetzt ist es offiziell! Die Saison 2020 startet am 5. Juli in Spielberg mit dem GP in Österreich. Eine Woche später steigt schon das nächste Rennen.
Formel 1: Saisonstart fix! Ort und Datum stehen - Gesundheitsminister äußert sich zum Konzept

Kommentare