+
Michael Schumacher.

Managerin bestätigt Anzeige

Heimlich geschossenes Schumi-Foto aufgetaucht – Wer hat es gemacht?

Köln - Seit seinem schweren Ski-Unfall dringen nur wenig Informationen über Michael Schumachers Gesundheitszustand an die Öffentlichkeit. Nun sorgt ein heimlich fotografiertes Bild des Ex-Rennfahrers für Aufsehen.

Update vom 20. Dezember 2016: Nur wenige Tage nach dem Bekanntwerden der Ermittlungen gegen den Fotografen von Michael Schumacher wurden diese wieder eingestellt. Das gab die Staatsanwaltschaft Offenburg bekannt.

Der Gesundheitszustand des vor fast drei Jahren beim Skifahren verunglückten Formel-1-Rekordweltmeisters Michael Schumacher bleibt absolute Privatsache der Familie. Es wird auch künftig keine Informationen über den 47 Jahre alten zweifachen Familienvater geben. Das betonte Schumachers Managerin Sabine Kehm in einer Mitteilung am Samstag, in der eine Initiative inspiriert durch den ehemaligen Piloten angekündigt wurde.

„Michaels Gesundheit ist kein öffentliches Thema, und daher werden wir uns weiterhin dazu nicht äußern“, sagte Kehm: „Schon allein deswegen, weil wir die Privatsphäre von Michael so weit wie möglich schützen müssen.“

Aus juristischer Sicht würde jede Aussage zum Gesundheitszustand „den Umfang seiner Privatsphäre auf Dauer verringern“, meinte die ehemalige Sprecherin und nun auch schon langjährige Managerin des zweifachen Familienvaters. „Wir sind uns bewusst, dass das für manche Menschen schwierig zu verstehen ist, aber wir tun das in vollkommener Übereinstimmung mit Michaels Haltung und können uns nur für das Verständnis bedanken.“

In den vergangenen Wochen war für die Fans eine offizielle Michael-Schumacher-Seite zunächst bei Facebook eingerichtet worden. Es werden auch offizielle Accounts auf den Namen des erfolgreichsten Piloten der Motorsport-Königsklasse bei Instagram und Twitter betrieben. Dort werden Erinnerungen an die einzigartige Karriere geteilt.

Heimlich fotografiertes Foto soll aufgetaucht sein

Nichtsdestotrotz sorgt momentan ein Vorfall für Aufsehen. So sollen Unbekannte mehreren Verlagshäusern ein Foto angeboten haben, das den ehemaligen Formel-1-Star in seinem Krankenbett liegend zeigt. Die Aufnahmen sollen auf Schumachers Anwesen in Genf entstanden sein. Das berichtet RTL.

Bestürzend für Familie und Fans des Rekord-Formel-1-Champions gleichermaßen ist, dass das Bild entweder durch eine Vertrauensperson aufgenommen wurde, oder von einem Unbekannten, der sich Zutritt zu dem Anwesen am Genfer See verschafft hat. Das Foto zeigt Schumacher angeblich „aus nächster Nähe“.

Die Staatsanwaltschaft Offenburg bestätigte gegenüber dem Sender, dass ermittelt werde. So soll eine Person ein Foto von Michael Schumacher geschossen haben, das, wie RTL die Staatsanwaltschaft zitiert, den "höchstpersönlichen Lebensbereich" verletzen soll. Und auch Schumacher-Managerin Kehm teilte gegenüber Motorsport-Magazin.com mit, dass Anzeige erstattet worden sei. Die Sache scheint also ernst zu sein.

Michael Schumacher: Bilder seiner unglaublichen Karriere

Der 47-Jährige war am 29. Dezember 2013 beim Skifahren oberhalb von Méribel in den französischen Alpen verunglückt. Schumacher, der sich in der Formel 1 bei seinem schwersten Unfall 1999 einen Schienbeinbruch zugezogen hatte, war mit dem Kopf auf einen Felsen geprallt. Er hatte trotz eines Helmes ein schweres Schädel-Hirn-Trauma erlitten.

Schumacher schwebte im Uniklinikum von Grenoble tagelang in Lebensgefahr, wochenlang wurde er im künstlichen Koma gehalten. Seit September 2014 ist er abgeschirmt von der Öffentlichkeit in seinem Haus im schweizerischen Gland. Wie es ihm geht, wissen nur engste Vertraute.

dpa/mes

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

DSV-Adler glänzen im polnischen Skisprung-Mekka
Die Teamwettkämpfe liefen für die deutschen Skispringer in dieser Weltcup-Saison bisher alles andere als gewünscht. Das änderte sich im stimmungsvollen Zakopane - und …
DSV-Adler glänzen im polnischen Skisprung-Mekka
WM-Generalprobe gelingt: Biathlon-Mixedstaffel Dritte
Die deutsche Mixedstaffel schafft es in Slowenien auf das Podest. Im letzten Teamrennen vor der WM sind die Biathleten nicht mal in Bestbesetzung dabei. Im Single-Mixed …
WM-Generalprobe gelingt: Biathlon-Mixedstaffel Dritte
Deutsche Handballer nach Sieg gegen Portugal Fünfter
Stockholm (dpa) - Bundestrainer Christian Prokop zeigte schon Sekunden vor Schluss die Siegerfaust, seine Schützlinge bildeten kurz darauf erleichtert einen Jubelkreis.
Deutsche Handballer nach Sieg gegen Portugal Fünfter
Dreßen verpatzt Kitzbühel-Rückkehr - Mayer jubelt auf Streif
Thomas Dreßen wollte am Ort seines größten Erfolges wieder jubeln. Die Abfahrt auf der Streif aber verpatzt er diesmal. Stattdessen fuhr ein anderen Deutscher in den …
Dreßen verpatzt Kitzbühel-Rückkehr - Mayer jubelt auf Streif

Kommentare