Nach Olympia-Aus

Ringer-Präsident des Amtes enthoben

Phuket - Nach dem Ausschluss des Ringens aus dem olympischen Programm hat der Weltverband FILA seinen Präsidenten Raphael Martinetti offenbar des Amtes enthoben.

Das berichten japanische Medien am Samstag. Demnach hätten die Mitglieder der FILA-Exekutive den Schweizer durch ein Misstrauensvotum bei einem jährlichen Meeting gestürzt. Auf dem Treffen in Phuket/Thailand soll in den nächsten Tagen über die Misere des Ringens debattiert werden. "Wir werden darüber sprechen, wie wir das Ringen zurückbringen können. Es ist nichts beschlossen", sagte FILA-Vizepräsident Tomiaki Fukuda.

Die Exekutive des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) hatte am Dienstag überraschend beschlossen, die klassische Sportart aus dem Programm für die Sommerspiele 2020 zu streichen. Darauf hatte die weltweite Ringer-Gemeinde mit Entsetzen und Entrüstung reagiert.

SID

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Eishockey-Meister München stoppt Berliner Siegesserie
Die Eisbären Berlin haben nach vier Siegen in Serie wieder verloren, nach sechs Spielen und dem 2:4 gegen Meister EHC Red Bull München aber dennoch die Tabellenführung …
Eishockey-Meister München stoppt Berliner Siegesserie
US-Sportler kontern Trump-Kritik - LeBron James: "Penner"
Spieler und Funktionäre aus den amerikanischen Profiligen NFL und NBA haben US-Präsident Donald Trump für dessen Aussagen in Bezug auf Protest von Top-Athleten heftig …
US-Sportler kontern Trump-Kritik - LeBron James: "Penner"
Sagan schafft historischen WM-Hattrick - deutsche Pleite
Die Rad-WM in Bergen endet mit einem erneuten Sieg von Peter Sagan, der als erster Fahrer zum dritten Mal in Serie den WM-Titel holt. Erst im Fotofinish besiegt er …
Sagan schafft historischen WM-Hattrick - deutsche Pleite
Gojowczyk gewinnt erstes ATP-Turnier
Metz (dpa) - Der Münchner Tennisprofi Peter Gojowczyk hat mit 28 Jahren seinen ersten Titel auf der ATP-Tour gewonnen.
Gojowczyk gewinnt erstes ATP-Turnier

Kommentare