+
Das IOC ließ Proben von 2012 nachkontrollieren.

Positive Doping-Tests

Nachkontrollen zu Olympia: 23 Sportler unter Verdacht

Lausanne - Bei Nachkontrollen zu den Olympischen Spielen 2012 in London sind 23 Sportler positiv getestet worden. Das gab das Internationale Olympische Komitee bekannt.

Außerdem kam eine weitere positive Probe von den Sommerspielen 2008 in Peking hinzu. Damit erhöhte sich die Anzahl der nachträglich unter Verdacht geratenen Sportler von den Spielen 2008 auf 32. Die Ergebnisse der Nachkontrollen von Peking hatte das IOC in der vergangenen Woche publik gemacht. In allen 55 Fällen handelt es sich zunächst um die A-Probe der Athleten.

Von den Spielen in London wurden 265 Proben mit verfeinerten Analyseverfahren erneut untersucht. Die 23 positiven Proben beziehen sich auf fünf Sportarten und sechs nationale Verbände. Das IOC kündigte an, weitere Tests durchzuführen, sodass sich die Anzahl verdächtiger Sportler weiter erhöhen kann.

"Die Nachkontrollen zeigen unsere Entschlossenheit im Kampf gegen Doping", sagte IOC-Präsident Thomas Bach und ergänzte: "Wir wollen die Doper von den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro fernhalten. Aus diesem Grunde handeln wir so schnell. Ich habe bereits eine Disziplinarkommission benannt, die mit der Befugnis ausgestattet ist, Entscheidungen im Sinne des IOC herbeizuführen."

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Aus für Ancelotti bei SSC Neapel - Gattuso Nachfolger
Er kam vom FC Bayern, um Neapel wieder zu Titeln zu verhelfen. Doch die Liebe mit den Süditalienern hielt für Trainer Carlo Ancelotti nicht besonders lange. Nun steht …
Aus für Ancelotti bei SSC Neapel - Gattuso Nachfolger
Nach Glasner-Kritik: Wie reagieren die Wolfsburger Profis?
Die Kritik an Einstellung und Mentalität war deutlich. Die Aussagen von Trainer Oliver Glasner haben die vergangenen Tage beim VfL Wolfsburg bestimmt. Sie machen auch …
Nach Glasner-Kritik: Wie reagieren die Wolfsburger Profis?
Vorfall um Fan: Dramatischer Spielabbruch bei DEL-Partie
Die DEL-Partie zwischen den Kölner Haien und den Nürnberg Ice Tigers wurde abgebrochen, da ein Fan einen Herzinfarkt erlitten hatte. Nun ist er leider verstorben.
Vorfall um Fan: Dramatischer Spielabbruch bei DEL-Partie
Enttäuschung pur: Handball-Frauen verpassen WM-Halbfinale
Die deutschen Handballerinnen stehen bei der WM vorerst mit leeren Händen da. Durch die Niederlage gegen Norwegen verpasst die DHB-Auswahl das Halbfinale und spielt nur …
Enttäuschung pur: Handball-Frauen verpassen WM-Halbfinale

Kommentare