1. Startseite
  2. Sport
  3. Mehr Sport

Olympia 2021: Reitsport bei den Olympischen Spielen in Tokio – Zeitplan, Disziplinen, Regeln

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Der Reitsport gehört zu den Klassikern der Olympischen Spiele, und so dürfen sich Pferdefreunde bei Olympia 2021 auf drei spannende Turniere freuen. Deutschland kann sich in allen drei Disziplinen Hoffnungen auf Medaillen machen.

Tokio – Im Equestrian Park fanden schon während der Olympischen Spiele 1964 die Wettbewerbe im Reitsport statt. Frisch renoviert, erwartet die Anlage nun auch bei Olympia 2021 wieder spannende Turniere mit den besten Reitern der Welt.

Reitsport bei Olympia 2021: die Wettbewerbe und ihre Regeln

Beim Reitsport wird in drei verschiedenen Wettbewerben um Medaillen gekämpft: im Springreiten, in der Dressur und im Vielseitigkeitsreiten.

Springreiten

Populärster Bereich des Pferdesports ist das Springreiten, bei dem Pferd und Reiter einen Parcours mit vielfältigen Hindernissen überwinden müssen. Gesprungen wird in zwei Runden und bei Bedarf einem Stechen. Für einen Abwurf gibt es vier Fehlerpunkte, für eine Verweigerung drei Fehlerpunkte. Sind mehrere Reiter im Stechen fehlerfrei geblieben, zählt die schnellste Zeit.

Dressur

Bei der Dressur präsentieren Pferd und Reiter eine Reihe gymnastischer Übungen, die mit Punkten bewertet werden. Bei großen Turnieren wie Olympia 2021 ist die Hohe Schule mit anspruchsvollen Übungen wie der Piaffe und der Traversale gefragt. Ähnlich wie beim Eiskunstlauf müssen alle Reiter eine Pflichtprüfung absolvieren und können bei der Kür ihre Stärken zur selbst gewählten Musik ausspielen. Aufgrund der Musikbegleitung wird die Dressur heute gerne als Horse Dancing bezeichnet. Dies nimmt dem Wettbewerb die frühere militärische Strenge.

Vielseitigkeitsreiten (Eventing)

Das Vielseitigkeitsreiten, früher aufgrund seiner Herkunft Military genannt, besteht aus Prüfungen im Springreiten, in der Dressur und einem anspruchsvollen Geländeritt. Die Teilnehmer müssen bei allen drei Disziplinen mit demselben Pferd antreten. Sollte ein Reservereiter eingesetzt werden müssen, erhält das Team 20 Strafpunkte im Teamwettbewerb.

Reitsport bei Olympia 2021: Turniermodus und Zeitplan

Der Turniermodus sieht Einzel-und Teamwettbewerbe in allen drei Disziplinen des Reitsports vor. Lediglich beim Springreiten geht dem eigentlichen Wettkampf eine Qualifikation voraus. Anders als bei den meisten Sportarten bei Olympia 2021 treten Damen und Herren gegeneinander an.

Der Zeitplan im Überblick:

In allen Disziplinen dürfen je drei Reiter und Pferde pro Team starten. Das Streichergebnis entfällt. Fast alle Wettbewerbe finden im Equestrian Park Tokio statt. Lediglich der Geländeritt der Vielseitigkeitsreiter wird auf dem Sea Forest Cross Country Course in der Bucht von Tokio ausgetragen.

Reitsport bei Olympia 2021: Teilnehmer und Favoriten

Im Springreiten treten 75 Reiter gegeneinander an, im Vielseitigkeitsreiten 65 und in der Dressur 60. Insgesamt konnten sich 49 Nationen für die Wettbewerbe im Reitsport bei Olympia 2021 qualifizieren. Deutschland gehört in allen Disziplinen zum Kreis der Favoriten. Die endgültigen Nominierungen im Springreiten gibt die Deutsche Reiterliche Vereinigung Anfang Juli bekannt.

Die Longlist der Springreiter:

Vielseitigkeit:

Dressur

Eine der größten deutschen Medaillenhoffnungen wird nicht als Teilnehmer dabei sein: Christian Ahlmann verzichtet auf den Start beim Springreiten, da sein Pferd Dominator 2000 Z eine Pause braucht. Auch Weltmeisterin Simone Blum muss aufgrund einer Verletzung ihres Pferdes Alice verzichten.

Auch interessant

Kommentare