Soll für das WM-Straßenrennen als Kapitän des deutschen Teams fungieren: Maximilian Schachmann. Foto: Herbert Neubauer/APA/dpa
+
Soll für das WM-Straßenrennen als Kapitän des deutschen Teams fungieren: Maximilian Schachmann. Foto: Herbert Neubauer/APA/dpa

Straßenrad-WM

Rad-Funktionär Zemke: Team hat sich "von selbst aufgestellt"

Imola (dpa) - Der Bund Deutscher Radfahrer (BDR) hatte bei der Nominierung für die anstehenden Straßenrad-Weltmeisterschaften im italienischen Imola keine großen Auswahlmöglichkeiten.

"Wir haben einige Rennfahrer, die von den Teams her abgesagt haben, weil anschließend die Klassiker stattfinden. Wir haben etliche Absagen bekommen, die Straßen-Mannschaft hat sich von selbst aufgestellt", sagte der Sportlicher Leiter Jens Zemke der Deutschen Presse-Agentur. Die Titelkämpfe in Imola finden vom 24. bis zum 27. September in einer abgespeckten Version statt. 

Beim deutschen Team fehlen dabei unter anderem der letztjährige  Tour-Vierte Emanuel Buchmann, Klassikerspezialist Nils Politt sowie Lennard Kämna, der in diesem Jahr eine Etappe bei der Tour de France für sich entschieden hatte. Als Kapitän für das Straßenrennen am Sonntag soll Maximilian Schachmann fungieren. "Der Ehrgeiz zeichnet ihn wirklich aus", sagte Zemke, der den Schützling vom Team Bora-hansgrohe kennt. Auch Schachmann hatte vor der WM die komplette Tour absolviert.

© dpa-infocom, dpa:200921-99-655175/3

WM-Homepage des Weltverbandes UCI

Rennkalender der UCI

Startlisten

Homepage des Bund Deutscher Radfahrer

Weltverband UCI auf Twitter

Daten und Fakten zu Max Schachmann

Daten und Fakten zu John Degenkolb

BDR-Mitteilung zur Nominierung

Auch interessant

Kommentare