Real-Star Gareth Bale feiert sein Tor zum 1:0 gegen Warschau. Foto: Javier Lizon
1 von 6
Real-Star Gareth Bale feiert sein Tor zum 1:0 gegen Warschau. Foto: Javier Lizon
Juan Cuadrado erzielte in Unterzahl den Siegtreffer für Juventus Turin. Foto: Guillaume Horcajuelo
2 von 6
Juan Cuadrado erzielte in Unterzahl den Siegtreffer für Juventus Turin. Foto: Guillaume Horcajuelo
Der Akgerier Riyad Mahrez (r) traf für Leicester City zum Sieg. Foto: Hannah Mckay
3 von 6
Der Akgerier Riyad Mahrez (r) traf für Leicester City zum Sieg. Foto: Hannah Mckay
Der FC Sevilla feierte einen Auswärtssieg in Zagreb. Foto: Antonio Bat
4 von 6
Der FC Sevilla feierte einen Auswärtssieg in Zagreb. Foto: Antonio Bat
Pontus Wernbloom (l) von ZSKA Moskau im Kopfballduell mit Monacos Djibril Sidibe. Foto: Sergei Ilnitsky
5 von 6
Pontus Wernbloom (l) von ZSKA Moskau im Kopfballduell mit Monacos Djibril Sidibe. Foto: Sergei Ilnitsky
Der FC Porto gewann 2:1 beim FC Brügge. Foto: Olivier Hoslet
6 von 6
Der FC Porto gewann 2:1 beim FC Brügge. Foto: Olivier Hoslet

Champions League

Real lässt Warschau keine Chance - Juve siegt in Lyon

Real Madrid steht nach dem lockeren 5:1-Sieg gegen Warschau vor dem Einzug ins Achtelfinale der Champions League. Auch Juventus Turin erhöht mit einem Auswärtssieg in Lyon die Chancen auf die K.o.-Runde.

Madrid (dpa) - Der amtierende Champions-League-Sieger Real Madrid ist dem Achtelfinale ein Stück näher gekommen. Das Team von Weltmeister Toni Kroos gewann in der Gruppe F souverän mit 5:1 (3:1) gegen Legia Warschau.

Die Spanier feierten am 3. Spieltag den zweiten Erfolg und kommen in der Königsklasse nun auf acht Heimsiege in Serie. Mit sieben Punkten rangiert Real hinter Dortmund auf Platz zwei.

Nach dem 6:1-Sieg in der spanischen Liga bei Betis Sevilla machte Real mit dem Toreschießen weiter. Gareth Bale traf zum 1:0 (16.), Tomasz Jodlowiec ließ mit einem Eigentor das 2:0 folgen (20.). Im Gegenzug kam Legia zu einem Foulelfmeter, den Miroslav Radović sicher zum 1:2 verwandelte (21.). Doch Marco Asensio stellte den Zweitore-Vorsprung zum 3:1 wieder hier (37.). Der eingewechselte Lucas Vázquez markierte das 4:1 (68.), Alvaro Morata das 5:1 (84.).

Der italienische Meister Juventus Turin mit Weltmeister Sami Khedira feierte einen 1:0 (0:0)-Auswärtssieg bei Olympique Lyon und übernahm die Tabellenführung in der Gruppe H. Die Italiener dominierten die Partie. In der 35. Minute verhinderte der 38 Jahre alte Juve-Keeper Gianluigi Buffon mit einem parierten Elfmeter gegen Alexandre Lacazette den Rückstand. Auch später bewies Buffon seine Klasse. Anfang der zweiten Hälfte musste Turins Mario Lemina mit Gelb-Rot vom Feld (54.). In Unterzahl schoss Juan Cuadrado jedoch den 1:0-Siegtreffer für Turin (76.).

Leicester City führt die Gruppe G nach dem 1:0 (1:0)-Sieg gegen den FC Kopenhagen souverän mit neun Punkten an. Der frühere Hannover-Torwart Ron-Robert Zieler saß bei Leicester auf der Bank. Dafür verteidigte Ex-Nationalspieler Robert Huth für den englischen Meister, den Riyad Mahrez mit seinem dritten Champions-League-Treffer 1:0 in Front brachte (40.) und den dritten Sieg im dritten Spiel sicher stellte.

ZSKA Moskau hat in der Leverkusen-Gruppe E den ersten Sieg verpasst. Der russische Meister kam gegen den AS Monaco trotz langer Führung nur zu einem 1:1 (1:0). Der russische Meister lag durch Lacina Traore 1:0 vorn (34.). Monaco kam durch Bernardo Silva (87.) zum verdienten 1:1, bleibt unbesiegt und führt die Gruppe mit fünf Punkten an.

3. Spieltag der Champions League

Alltime-Statistiken

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Serienmeister München deklassiert Berlin im Final-Showdown
Der EHC Red Bull München ist zum dritten Mal in Serie deutscher Eishockey-Meister. Im entscheidenden siebten Playoff-Finale ließ der Favorit Herausforderer Eisbären …
Serienmeister München deklassiert Berlin im Final-Showdown
Patrick Reed der ungeliebte Masters-Champion
Meister der Herzen wird Golfer Patrick Reed nicht mehr. Dafür feierte der selbstbewusste Texaner mit dem Master-Erfolg seinen ersten Major-Titel. McIlroy muss dagegen …
Patrick Reed der ungeliebte Masters-Champion
82. Masters in Augusta: Die Konkurrenz jagt den Tiger
Superstar Tiger Woods ist im Augusta National Golf Club auf der Jagd nach seinem fünften Masters-Titel. Wer kann den wiedererstarkten Kalifornier überhaupt aufhalten?
82. Masters in Augusta: Die Konkurrenz jagt den Tiger

Kommentare