+
Sichtlich enttäuscht: Sebastian Vettel.

Renault entschudligt sich bei Vettel nach Motorpanne

Yeongam - Nach dem schweren Rückschlag für Sebastian Vettel im Formel-1-Titelrennen hat Motorenlieferant Renault beim Red-Bull-Piloten um Verzeihung gebeten.

Das Unternehmen “muss sich beim ganzen Team für den Motorschaden an Sebs Auto entschuldigen“, sagte Chefingenieur Fabrice Lom am Sonntag nach dem Großen Preis von Südkorea. Vettel hatte das Rennen 45 Runden angeführt und war auf dem Weg zur ersten WM-Führung seiner Karriere, als das Triebwerk seines Autos platzte. So gewann Ferrari-Fahrer Fernando Alonso den Grand Prix. Der Spanier eroberte damit die Spitze der Gesamtwertung. Vettel hat als Vierter zwei Rennen vor Saisonende 25 Punkte Rückstand.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Formel 1: Überraschende Idee für Vettels Zukunft - Hat er einen neuen Rennstall schon gefunden?
Quo vadis, Sebastian Vettel? Die Zukunft des deutschen Formel-1-Fahrers ist weiterhin völlig ungewiss. Nun gibt es offenbar eine neue Option für den 32-Jährigen.
Formel 1: Überraschende Idee für Vettels Zukunft - Hat er einen neuen Rennstall schon gefunden?
Formel 1: Vertrauter packt über Vettel-Zukunft aus! Er hat jetzt zwei Optionen - beide wären sensationell
Nach dem Ferrari-Aus ist die Zukunft von Sebastian Vettel weiter unklar. Helmut Marko sieht nur zwei Optionen. Beide wären ein Paukenschlag.
Formel 1: Vertrauter packt über Vettel-Zukunft aus! Er hat jetzt zwei Optionen - beide wären sensationell
Bundesliga kritisiert Berlins Polen-Pläne als unsolidarisch
Auf der Suche nach Wachstumsmöglichkeiten und neuen Herausforderungen liebäugeln die BR Volleys mit einem Wechsel nach Polen. Besonders realistisch ist dieses Szenario …
Bundesliga kritisiert Berlins Polen-Pläne als unsolidarisch
Bayern-Basketballer ohne Monroe und Djedovic
Die Basketballer des FC Bayern müssen im Finalturnier der Bundesliga auf zwei Spitzenspieler verzichten: Greg Monroe und Nihad Djedovic werden dem Titelverteidiger …
Bayern-Basketballer ohne Monroe und Djedovic

Kommentare