+
Auf dem Zenit abgetreten: Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg.

Nach WM-Titel

Formel-1-Rentner Rosberg betrachtet seine Mission als erfüllt 

Frankfurt/Main - Rico Rosberg hat die große Formel-1-Bühne auf dem Höhepunkt verlassen. Nach seinem WM-Titel verabschiedete er sich überraschend - und bereut seine Entscheidung noch immer nicht.

"Meine Mission ist erfüllt", sagte er in einem Interview der "Frankfurter Allgemeine Zeitung". Es fühle sich alles sehr richtig an, beteuerte der 31 Jahre alte gebürtige Wiesbadener. Rosberg hatte nach seinem WM-Triumph in der vergangenen Saison überraschend das Ende seiner Formel-1-Karriere erklärt.

Rosbergs Aus als Problem für die Formel-1

Er hatte sich mit fünf Punkten Vorsprung gegen seinen Mercedes-Teamkollegen und Titelverteidiger Lewis Hamilton durchgesetzt. Über den Nachfolger von Rosberg bei den Silberpfeilen ist noch keine Entscheidung gefallen. "Ja, ich weiß schon, dass meine Entscheidung diese Rennsportfamilie in eine schwierige Situation gebracht hat", sagte Rosberg.

Erste Ideen, aber nichts Spruchreifes

Über seine eigene Zukunft machte der Familienvater noch keine detaillierten Angaben. Er sei sich aber sicher, dass er die Herausforderung im Wettkampf der Formel 1 auch woanders finden könne. "Vielleicht in der Business-Welt. Es gibt schon Ideen, aber noch nichts Spruchreifes", sagte Rosberg.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Australian Open: Tennisprofi verletzt sich bei Ärger über Videospiel - fit für Melbourne?
Der französische Tennisprofi Gael Monfils fühlt sich trotz einer kuriosen Verletzung bereit für sein erstes Match bei den Australian Open an diesem Dienstag.
Australian Open: Tennisprofi verletzt sich bei Ärger über Videospiel - fit für Melbourne?
Bayern-Basketballer kassieren erste Saisonniederlage
Die Bundesliga-Siegesserie von Bayerns Basketballern ist gerissen: Im 15. Saisonspiel kassierte der deutsche Meister bei den zweitplatzierten MHP Riesen Ludwigsburg eine …
Bayern-Basketballer kassieren erste Saisonniederlage
Geiger verteidigt Gelb trotz Schwächen - Party der Polen
In Titisee-Neustadt zeigt Karl Geiger einige schwächere Sprünge - und gibt Verfolger Kraft doch noch ein paar Punkte mit. Der Sonntag steht im Zeichen von Doppelsieger …
Geiger verteidigt Gelb trotz Schwächen - Party der Polen
Doll verpasst Ruhpolding-Podium knapp - WM-Aus für Schempp
Für die deutschen Biathlon-Männer waren die Heim-Weltcups in Ruhpolding und Oberhof mit insgesamt vier Podestplätzen erfolgreich. Bei den Frauen sieht 25 Tage vor dem …
Doll verpasst Ruhpolding-Podium knapp - WM-Aus für Schempp

Kommentare