1. Startseite
  2. Sport
  3. Mehr Sport

Schalke orientiert sich an Liverpools Helden

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

- Gelsenkirchen - Hoher Besuch zum Jubiläum. Genau ein Jahr ist Trainer Ralf Rangnick bei Schalke 04 im Amt, wenn er heute (20.45 Uhr/live bei Sat.1 und Premiere) in der Champions League auf den achtmaligen Europapokalsieger AC Mailand trifft. "Das wird ein geiles Spiel, da können wir nur gewinnen", sagt der Schwabe und spricht von "meinem Karrierehöhepunkt - auf so einem Niveau gegen so eine Mannschaft habe ich als Trainer noch nie gespielt".

Für Rangnick ist der 17-malige italienische Meister das "vielleicht stärkste Team Europas, zumindest in der letzten Saison". Was Milan in der ersten Halbzeit des Champions-League-Finales gegen den FC Liverpool bot, war für ihn "Fußball in Vollendung, das Perfekteste, was ich je gesehen habe". Gegen Schewtschenko, Kaka, Cafu, Maldini und Co. habe sein Team nur eine Chance, "wenn man so wie Liverpool in der zweiten Halbzeit von Anfang an spielt". Zur Erinnerung: Nach einem 0:3-Rückstand zur Pause schafften Didi Hamann & Co. über Verlängerung und Elfmeterschießen noch den Sieg.

Mit den Engländern als Vorbild wollen die Königsblauen "die Überraschung schaffen" und sich für den 0:1-Fehlstart beim PSV Eindhoven rehabilitieren. Die Personalsituation vor der Heimpartie ist geregelt. Rangnick kann die Mannschaft aufbieten, die am Samstag Hannover 2:0 besiegte. Nationalspieler Kevin Kuranyi wird von Beginn an stürmen, Lebensgefährtin Viktorija brachte gestern Söhnchen Carlo zur Welt.

Milan-Coach Carlo Ancelotti wird voraussichtlich Christian Vieri an der Seite von Schewtschenko stürmen lassen und Jungstar Alberto Gilardino eine Pause gönnen. "Beide spielen auf unterschiedliche Weise, ich will das aufs Beste ausnutzen", sagte Ancelotti und wies die Kritik an seiner betagten Abwehr um Paolo Maldini (37) zurück: "Wir sind in Mailand an klassische Mode gewöhnt, die aber immer modern ist."

Schalke: Rost - Rafinha, Bordon, Krstajic, Rodriguez - Ernst, Poulsen, Kobiaschwili - Lincoln - Kuranyi (Sand), Larsen.

Mailand: Dida - Cafu, Nesta, Maldini, Kaladse - Gattuso, Pirlo, Ambrosini - Kaka - Vieri, Schewtschenko.

Auch interessant

Kommentare