1. Startseite
  2. Sport
  3. Mehr Sport

Schumacher nicht auf WM-Party eingestellt

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null

-  Filmbericht
Suzuka - Michael Schmacher ist noch nicht auf WM-Party eingestellt. Er gehe davon aus, dass er nicht den Titel hole, sagte der sichtlich entspannte Formel-1-Rekordchampion drei Tage vor dem möglicherweise entscheidenden Duell in Suzuka.

Unterdessen scheiterte Rivale Fernando Alonso bei dem Versuch, heile Welt bei Renault vorzuspielen und griff nun auch noch Teamkollege Giancarlo Fisichella an, der ihn beim Rennen in Schanghai zwischenzeitlich überholt hatte.

Ferrari-Pilot Schumacher, der seine Presserunde indes im strömenden Regen gab, wollte die Aussagen von Alonso nicht kommentieren. Der 37-Jährige, dessen Frau Corinna und Kinder ebenso wie Manager Willi Weber nicht mit in Japan sind, ist nur auf seine «Sache» konzentriert. Ein Sieg und keine Punkte für Alonso, dann wäre Schumacher bereits in seinem vorletzten Formel-1-Rennen zum achten Mal Weltmeister.

Zum ersten Mal seit seinem bis dato letzten Triumph führt Schumacher die WM-Wertung wieder an. «Ich würde nicht unbedingt behaupten, dass das ein allzu großer psychologischer Vorteil ist. Das sollte man nicht überbewerten. Das Kartenspiel wird neu gemischt», sagte er.

 Filmbericht

Auch interessant

Kommentare