+
Michael Schumacher tritt trotz seines früheren Engagements nicht in die Fahrervereinigung GPDA ein.

Schumi nicht in der Fahrervereinigung

Melbourne - Michael Schumacher tritt trotz seines früheren Engagements nicht in die Fahrervereinigung GPDA ein. Der Rekord-Weltmeister hält es schlichtweg nicht für nötig.

“Ich denke nicht, dass das sein muss“, sagte der Mercedes-Pilot am Donnerstag in Melbourne im Vorfeld des Großen Preises von Australien.

Der siebenmalige Formel-1-Weltmeister aus Kerpen gehörte 1994 nach den tödlichen Unfällen von Ayrton Senna und Roland Ratzenberger in Imola zu den maßgeblichen Kräften, die für eine Erneuerung der Fahrer-Gewerkschaft eingetreten waren.

Bis zu seinem Rücktritt Ende 2006 vertrat Schumacher jahrelang als Sprecher die Interessen der Piloten, vor allem in Sicherheitsangelegenheiten. Schumacher begründete jetzt seinen Nichteintritt nach drei Jahren Rennpause so: “Die Jungs haben ohne mich einen guten Job gemacht.“

Zur Frage, ob es ihm ums Geld gehe, sagte der Multimillionär lachend: “Ich hätte genug Geld, um die Beiträge bezahlen zu können.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das bringt der Tag bei der Darts-WM
Nach dem Auftakt mit Michael van Gerwen stehen am Samstag bei der Darts-WM acht weitere Spiele an. Ex-Weltmeister Cross tritt an die Scheibe und auch Fünffach-Champ …
Das bringt der Tag bei der Darts-WM
Das bringt der Wintersport am Samstag
Die deutschen Biathleten müssen sich beim Weltcup in Hochfilzen nach ihrem verpatzten Auftakt erheblich steigern. Die DSV-Skispringer suchen in Klingenthal nach ihrer …
Das bringt der Wintersport am Samstag
Titelverteidiger van Gerwen müht sich zu Auftaktsieg
London (dpa) - Titelverteidiger Michael van Gerwen ist mit einem mühevollen Sieg in die Darts-WM 2020 gestartet. Der 30 Jahre alte  Niederländer bezwang am Freitagabend …
Titelverteidiger van Gerwen müht sich zu Auftaktsieg
Doll im Sprint in Hochfilzen Elfter - Norweger Bö gewinnt
Hochfilzen (dpa) - Benedikt Doll hat beim Biathlon-Weltcup in Hochfilzen im Sprint den elften Platz belegt.
Doll im Sprint in Hochfilzen Elfter - Norweger Bö gewinnt

Kommentare