Serben verprügeln kroatische Handballfans

Belgrad - Serbische Hooligans haben Handballfans auf ihrer Rückfahrt nach Kroatien verprügelt. Dabei kamen auch Baseballschläger zum Einsatz.

 Rund 15 kroatische Autos wurden am Dienstagabend beschädigt und mindestens eine Person verletzt, wie Medien in Belgrad am Mittwoch übereinstimmend berichteten. Bis zu 50 Serben hätten eine kroatische Autokolonne gestoppt, die sich am Dienstagabend nach dem Spiel Kroatien gegen Frankreich in Novi Sad auf dem Weg zur Grenze befand, meldete der Belgrader TV-Sender B92. Die Gewalttäter hätten mit Baseballschlägern die Scheiben der kroatischen Fahrzeuge demoliert.

Neun Personen seien festgenommen worden, nach weiteren werde noch gefahndet, berichtete die Polizei. Serbische Zeitungen zeigten ein Bild von vermummten Angreifern, die ein kroatisches Spruchband als Trophäe präsentierten.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Löw: Neuer beginnt, ter Stegen erst gegen Nordiren
Bundestrainer Löw hat für das vorletzte EM-Qualifikationsspiel gegen Weißrussland schon fast alle Personalentscheidungen verkündet: Neuer spielt im Tor. In der Abwehr …
Löw: Neuer beginnt, ter Stegen erst gegen Nordiren
NFL-Skandal: Profi schlägt Gegner mit Helm
Ein Football-Spieler prügelt auf einen Gegner mit dessen Helm ein - die US-Sportszene ist fassungslos. Nach dem Skandal-Vorfall von Cleveland droht dem Abwehrspieler …
NFL-Skandal: Profi schlägt Gegner mit Helm
Draisaitl mit fünf Assists bei Edmontons Sieg gegen Colorado
Edmonton (dpa) - Die Edmonton Oilers um Eishockey-Nationalspieler Leon Draisaitl und Superstar Connor McDavid haben in der nordamerikanischen NHL einen klaren Heimsieg …
Draisaitl mit fünf Assists bei Edmontons Sieg gegen Colorado
Rio ist Ansporn für Heidtmann: "Motiviert mich täglich"
San Diego (dpa) - Auch mehr als drei Jahre nach seiner Disqualifikation bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro denkt Lagen- und Freistilschwimmer Jacob Heidtmann …
Rio ist Ansporn für Heidtmann: "Motiviert mich täglich"

Kommentare