MSC setzt sich die Endrunde zum Ziel

- Turbulenzen beherrschten zuletzt die Münchner Hockey-Szene. Das Herren-Team des HC Rot-Weiß stieg aus der Hallen-Bundesliga ab. Die Frauen des MSC und des HC Wacker konnten gerade noch den Klassenerhalt im Oberhaus schaffen. Jetzt steht der deutsche Hallenmeister MSC am Wochenende auf dem Prüfstand. Das Team von Trainer Martin Schultze muss im DM-Viertelfinale am Sonntag (15 Uhr) beim Berliner HC antreten. "Das ist von der Papierform eine ausgeglichene Sache. Wir wollen aber unbedingt das Endturnier erreichen", sagt der MSC-Coach. Die Gewinner der Viertelfinals ziehen dann eine Woche später in das Endturnier ein, das in Limburg ausgetragen wird.

<P>Personell hat Schultze einige Sorgen, denn Abwehr-Organisator Nicu Duda fällt wegen einer Meniskusverletzung aus. Dagegen kehrt Christopher Zeller wieder in den Kader zurück. Der Jung-Nationalspieler musste wegen einer Ellenbogenverletzung bisher in der Halle pausieren. "Besonders positiv ist es für uns, dass Björn Michel gesund von den Spielen der Nationalmannschaft aus Malaysia zurückgekehrt ist", betont Schultze.</P><P>Beim "Sultan-Cup" in Malaysia stellte Björn Michel einen Rekord auf. "Nach meiner Statistik habe ich jetzt 309 Länderspiele absolviert", erzählt der neue Rekord-Nationalspieler des Deutschen Hockey-Bundes. Im Hinblick auf das olympische Turnier in Athen war es für den 28-Jährigen kein Warnsignal, dass die deutsche Nationalmannschaft bei dem Turnier der weltbesten Hockey-Teams nur Rang vier erreichte: "Das kann passieren. Wir haben uns zusammengesetzt und die Fehler analysiert. Wir werden auf jeden Fall bis Athen die Defizite aufarbeiten. Andererseits sind wir ohne große Vorbereitung auf dem Kunstrasen nach Malaysia angereist. Bei uns läuft die Hallen-Saison, und da war die Umstellung nicht so einfach."</P><P>Selbst für den Ausnahme-Hockeykünstler Björn Michel ist es nicht so leicht, die ständige Umstellung von der Halle auf das Feld zu verkraften. Doch vor dem Viertelfinale in Berlin zeigt sich der angehende Mediziner motiviert: "Nach einer durchwachsenen Saison mit dem MSC wollen wir als Titelverteidiger das Endturnier erreichen. Dies wäre die beste Vorbereitung für den Europacup der Landesmeister Ende Februar in Portugal." Auf Björn Michel, der in seiner Karriere schon fast alles erreicht hat, warten also zahlreiche Herausforderungen. Priorität hat für ihn der Traum vom Gold in Athen - der einzige Titel, der dem Nationalspieler noch fehlt.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zverev verliert in Acapulco früh - Wieder Aufschlag-Probleme
Alexander Zverev hat nach den erfolgreichen Australian Open wieder eine Enttäuschung erlebt. In Acapulco war für die deutsche Nummer eins frühzeitig Schluss. Das lag vor …
Zverev verliert in Acapulco früh - Wieder Aufschlag-Probleme
Hinze & Co. fahren aus dem Schatten von Vogel und Welte
Ein junges deutsches Teamsprint-Trio tritt bei der Bahnrad-WM in Berlin aus dem Schatten von Kristina Vogel und Miriam Welte. Nun scheint sogar der Olympiasieg in Tokio …
Hinze & Co. fahren aus dem Schatten von Vogel und Welte
NBA: Doncic stellt Mavericks-Rekord auf - Theis & Co. siegen
San Antonio (dpa) - Luka Doncic hat in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA kurz vor seinem 21. Geburtstag einen Vereinsrekord für die Dallas Mavericks …
NBA: Doncic stellt Mavericks-Rekord auf - Theis & Co. siegen
Hinze und Grabosch holen WM-Gold - "Wie ein Traum"
Goldener Auftakt für das deutsche Team bei der Heim-WM: Emma Hinze und Pauline Grabosch gewinnen überraschend den Teamsprint und knüpfen an die erfolgreiche Ära von …
Hinze und Grabosch holen WM-Gold - "Wie ein Traum"

Kommentare