Schlimmer Einsatz: Wanderer will Schneefeld umgehen - und stürzt wenige Meter vor Hütte in den Tod

Schlimmer Einsatz: Wanderer will Schneefeld umgehen - und stürzt wenige Meter vor Hütte in den Tod
+
Stolz auf Urkunde und Trophäe: Theresa Faltermaier. 

Tischtennis – Sieg beim bayerischen Top-14-Turnier

Faltermaier schmettert alle weg

Sie ist Bayerns Beste in ihrer Altersklasse: Die neunjährige Theresa Faltermaier hat das Top-14-Tischtennisturnier für sich entschieden.

Erding Eine überragende Leistung bot Theresa Faltermaier vom TSV Erding beim TOP-14-Tischtennis-Turnier in Ursberg. Gemeinsam mit 13 anderen Mädchen der Schülerinnen C (Altersklasse bis zehn Jahre) hatte sich die Neunjährige aus Erding für dieses Turnier qualifiziert.

In zwei Tagen hieß es, sich gegen jede Spielerin zu messen, wobei es die Teilnehmerinnen auf nicht zu unterschätzende 13 Spiele brachten. Etwas unglücklich war der Turnierplan für die favorisierte Faltermaier, da es am ersten Tag in den ersten sechs Spielen nur gegen vermeintlich schwächere Gegnerinnen ging. Konzentriert und spielfreudig gewann die Erdingerin jedoch alle Partien deutlich 3:0. Im letzten Spiel des Tages traf Faltermaier auf die bis dahin ebenfalls ungeschlagene Katharina Mayer vom TuS Bad Aibling. Nach einer 2:0- Satzführung und einem Vorsprung von 7:1 im dritten Satz sah die Erdingerin bereits wie die sichere Siegerin aus, musste diesen Satz jedoch noch abgeben. Trotzdem holte sie sich relativ unbeeindruckt den vierten Durchgang und ging als einzige Ungeschlagene in den zweiten Tag.

Nun warteten die oberen Fünf der Setzliste. Die erste Gegnerin hieß früh am Morgen Koharu Itagaki aus Bad Königshofen. Gegen die jüngste Spielerin im Turnier hatte Faltermaier dann vor allem mit ihren Nerven zu kämpfen. Sie siegte trotzdem – nach Abwehr von drei Matchbällen – in fünf Sätzen. In den restlichen fünf Partien bewies Faltermaier jedoch wieder ihre Ausnahmestellung in Bayern und besiegte alle ihre Gegnerinnen 3:0.

Somit krönte sich die Neunjährige nach zwei anstrengenden Tagen verdient zur besten Spielerin in Bayern und nahm überglücklich den Siegerpokal entgegen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Zwei Tore, sechs Punkte: Bittencourt lässt Werder hoffen
Zum ersten Mal seit vier Monaten kann Werder Bremen wieder die Abstiegsplätze der Fußball-Bundesliga verlassen. Vor allem ein Spieler hat mit zwei wichtigen Toren die …
Zwei Tore, sechs Punkte: Bittencourt lässt Werder hoffen
Nowitzki: "Ich habe Angst um die Zukunft meiner Kinder."
Dallas (dpa) - Dirk Nowitzki hat sich mit emotionalen Worten in die Debatte um Rassismus und Gewalt nach dem Tod des Afroamerikaners George Floyd in den USA …
Nowitzki: "Ich habe Angst um die Zukunft meiner Kinder."
BBL-Chef Holz: Titel bei Quarantäne-Turnier ohne Sternchen
Nach dem Profifußball startet auch die Basketball-Bundesliga aus der Corona-Pause. Mit zehn Teams soll ab Samstag in München der Meister mit Geisterspielen gekürt …
BBL-Chef Holz: Titel bei Quarantäne-Turnier ohne Sternchen
Freiburger Schwolow: Wechsel nur, wenn "das total passt"
Freiburg (dpa) - Der von anderen Clubs beobachtete Freiburger Torhüter Alexander Schwolow blickt seiner beruflichen Zukunft entspannt entgegen.
Freiburger Schwolow: Wechsel nur, wenn "das total passt"

Kommentare