1. Startseite
  2. Sport
  3. Mehr Sport

Toyota weitet Engagement in Formel 1 aus

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null

- Hockenheim - Der britische Formel-1-Rennstall Williams wird von der kommenden Saison an mit Toyota-Motoren an den Start gehen.

Teamchef Frank Williams einigte sich vor dem Großen Preis von Deutschland in Hockenheim mit dem japanischen Automobilhersteller auf einen Drei-Jahresvertrag, hieß es in einer Pressemitteilung. Williams wird die gleichen Motoren bekommen, die auch die Wagen des Toyota-Werksteams unter anderem vom deutschen Piloten Ralf Schumacher antreiben. In dieser Saison bekommt der ehemalige BMW-Partner Williams die Motoren von Cosworth.

«Diese Vereinbarung ist der Grundstein für die Titelherausforderung von Williams», sagte Teamchef Williams. «Toyota ist ein beeindruckender und hervorragender Industriegigant mit einem phänomenalen Ruf, die sich selbst gesetzten Ziele zu erreichen.» Toyota-Motorsportpräsident John Howett sagte: «Wir freuen uns darauf, dass beide Teams sich als Vergleichsmaßstab sehen können, auf Basis dessen wir jeweils unsere eigene Leistung verbessern können und wir uns gegenseitig an der Spitze der Startaufstellung antreiben.» Toyota rüstet in dieser Saison auch schon Midland F1 mit Motoren aus.

Auch interessant

Kommentare