+
Rudolf Mang war unter dem Namen „Bär von Bellenberg“ bekannt.

Medaillengewinner von München

Tragischer Tod im Fitnessstudio: Trauer um Gewichtheber-Legende

Gewichtheber-Legende Rudolf Mang ist tot. Der Silbermedaillen-Gewinner der Olympischen Spiele 1972 in München starb in seinem eigenen Fitnessstudio.

Bellenberg - Im Alter von 67 Jahren starb Mang am Montagabend an den Folgen eines Herzinfarkts. Den Todesfall in seinem eigenen Fitnessstudio bestätigte die Bürgermeisterin von Bellenberg, Simone Vogt-Keller, am Dienstagabend der Deutschen Presse-Agentur. 

Der als „Bär von Bellenberg“ bekannt gewordene Mang gewann bei den Sommerspielen in München hinter dem Russen Wassili Alexejew die Silbermedaille in der Gewichtsklasse über 110 Kilogramm. Dazu gewann der gelernte Fernmeldetechniker bei der Weltmeisterschaft 1973 im kubanischen Havanna die Goldmedaille im Reißen sowie Bronze im Stoßen. Im Zweikampf gab es für Mang die Silbermedaille.

Im Lauf seiner Karriere, die er bereits 1974 aus gesundheitlichen Gründen beenden musste, stellte Mang 42 deutsche Rekorde sowie vier Weltrekorde im Erwachsenen- sowie 19 Weltrekorde im Juniorenbereich auf.

Jahresrückblick: Diese Persönlichkeiten haben uns 2017 verlassen

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Friedrich bleibt im Zweierbob ungeschlagen
Fünfter Sieg im fünften Zweierbob-Rennen: Weltmeister und Olympiasieger Friedrich beherrscht seine Lieblingsdisziplin nach Belieben. Erstmals auf dem Podium steht nach …
Friedrich bleibt im Zweierbob ungeschlagen
Rießle schimpft als Dritter: "Es wollte keiner helfen"
Fabian Rießle präsentiert sich beim Triple der Nordischen Kombinierer erneut stark. Ganz zufrieden ist der 28-Jährige nach seinem nächsten dritten Platz aber nicht. Das …
Rießle schimpft als Dritter: "Es wollte keiner helfen"
Nicht gewonnen, aber zufrieden: Biathletinnen Staffel-Dritte
Die Fans in der proppevollen Chiemgau Arena peitschen die deutschen Skijägerinnen nach vorne. Für den Sieg reichte es zwar nicht. Dennoch gab es im deutschen Lager nur …
Nicht gewonnen, aber zufrieden: Biathletinnen Staffel-Dritte
Mick Schumacher unterschreibt bei Ferrari: „Ich bin überglücklich!“
Michael Schumachers Sohn Mick ist ab sofort Teil der Ferrari-Familie. Der Formel-2-Fahrer fährt nun für die Scuderia. 
Mick Schumacher unterschreibt bei Ferrari: „Ich bin überglücklich!“

Kommentare