Tote bei Konzert von Ariana Grande - Explosionen gemeldet

Tote bei Konzert von Ariana Grande - Explosionen gemeldet
+
Ab 2015 starten nach dem DTM-Reglement gebaute Autos auch in den USA.

Ab 2015

Vertrag perfekt: DTM-Version in den USA

New York - Die DTM geht im Zuge ihrer Internationalisierung den nächsten Schritt. Nach Japan soll die Tourenwagenserie jetzt auch auf amerikanischem Boden durchstarten.

Nach dem Kooperationsabkommen mit der japanischen Super GT ab 2014 sollen nach dem Reglement der Tourenwagenserie gebaute Boliden ab 2015 auch in den USA zum Renneinsatz kommen. Der DTM-Rechteinhaber ITR einigte sich mit dem amerikanischen Serienbetreiber GRAND-AM auf eine Zusammenarbeit. Das teilten die beteiligten Parteien am Dienstag in New York mit.

Ziel sind nicht Läufe der ursprünglichen DTM in den USA, sondern eine amerikanische Version in den Staaten. „Neben den bereits engagierten sechs Herstellern aus Deutschland und Japan - Audi, BMW, Mercedes-Benz, Honda, Nissan und Toyota - bietet das Engagement auch ein neues Betätigungsfeld für die amerikanischen Premiumhersteller im Rahmen zukünftiger Motorsportprogramme“, sagte ITR-Chef Hans Werner Aufrecht.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nicky Hayden nach Unfall in Italien gestorben
Cesena (dpa) - Der frühere MotoGP-Weltmeister Nicky Hayden ist tot. Er erlag in Italien seinen schweren Verletzungen nach einem Fahrradunfall, wie das Krankenhaus in …
Nicky Hayden nach Unfall in Italien gestorben
Ex-MotoGP-Weltmeister Nicky Hayden nach Unfall gestorben
Der frühere MotoGP-Weltmeister Nicky Hayden ist nach einem Fahrradunfall in Italien gestorben.
Ex-MotoGP-Weltmeister Nicky Hayden nach Unfall gestorben
Tennis: Zweite Deutsche zieht ins Achtelfinale ein
Im mit 25.000 Dollar Preisgeld prämierten Turnier zieht Julia Görges Tatjana Maria nach und macht das Achtelfinale klar. 
Tennis: Zweite Deutsche zieht ins Achtelfinale ein
Formel 1: Teams wollen "vor sich selbst geschützt werden"
Die Teams wollen die Spirale des Geldausgebens offensichtlich nicht mehr weiter drehen. Ein Schlüssel zu geringeren Ausgaben soll 2020 kommen.
Formel 1: Teams wollen "vor sich selbst geschützt werden"

Kommentare