+
Ein kolumbianischer Fußballmanager steht unter Verdacht, auf Geschäftsreisen mit einer Tonne Kokain gedealt zu haben.

War Fußball-Manager als Drogen-Dealer unterwegs?

Pereira - Ein Fußball-Manager steht unter Verdacht, auf Geschäftsreisen eine Tonne Kokain geschmuggelt zu haben. In seiner Heimat nennen sie ihn "El Padrino" - den Paten.

In seiner Heimat Kolumbien ist der 39-jährige Jaime Enrique Acosta Artunduaga als ehemaliger Manager des Profifußballklubs Deportivo Pereira bekannt.

Die Schweizer Nachrichtenseite 20min.ch berichtet, dass er nun unter Verdacht steht, während seiner Zeit als Geschäftsführer Reisen dazu genutzt zu haben, um mehr als eine Tonne Kokain in Deutschland in den Umlauf zu bringen.

Das geht laut der Nachrichtenseite express.de die deutsche Staatsanwaltschaft aus. Sie fordert deshalb die Auslieferung von Artunduaga. So habe es zumindest der kolumbianische Radiosender RCN vermeldet.

Außerdem werde "El Padrino" Geldwäsche bei Spielertransfers vorgeworfen. Der Manager selbst weist die Vorwürfe von sich. Er sei nie in Deutschland gewesen und habe auch keine Spieler nach Deutschland verkauft.

Nun liegt es an Kolumbiens Präsident Alvador Uribe, ob er der Auslieferung an deutsche Behörden zustimmt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Neue Zielvereinbarung": Handballer haken EM nicht ab
Nach der bitteren Hauptrunden-Niederlage gegen Kroatien überwiegt auch bei Handball-Bundestrainer Prokop der Frust. Der Coach will die Europameisterschaft aber nicht …
"Neue Zielvereinbarung": Handballer haken EM nicht ab
Das bringt der Wintersport am Sonntag
Mit den Verfolgungsrennen der Frauen und Männer endet in Ruhpolding der Biathlon-Weltcup. Die Alpinen haben in Wengen einen Klassiker und in Sestriere eine Premiere. Für …
Das bringt der Wintersport am Sonntag
Trotz Weltklasse-Wolff: Deutsche Handballer vor EM-Aus
Die deutschen Handballer haben praktisch keine Chance mehr auf das Erreichen des EM-Halbfinals. Gegen Kroatien führt die DHB-Auswahl lange und muss sich am Ende doch …
Trotz Weltklasse-Wolff: Deutsche Handballer vor EM-Aus
Spanien weiter auf Kurs Halbfinale
Wien (dpa) - Titelverteidiger Spanien bleibt bei der Handball-EM ungeschlagen auf Kurs Halbfinale.
Spanien weiter auf Kurs Halbfinale

Kommentare