+
Caroline Wozniacki jubelt über ihren Sieg im Achtelfinale der Australian Open.

Australian Open

Wozniacki spielt sich in Melbourne ins Viertelfinale

Die amtierende WTA-Weltmeisterin und frühere Weltranglisten-Erste Caroline Wozniacki steht zum ersten Mal seit 2012 wieder im Viertelfinale der Australian Open.

Melbourne - Die 27 Jahre alte Tennisspielerin aus Dänemark gewann ohne Probleme gegen die Slowakin Magdalena Rybarikova 6:3, 6:0. Wozniacki hatte im Oktober die WTA-WM in Singapur gewonnen und ist beim ersten Grand-Slam-Turnier des Jahres an Nummer zwei gesetzt.

Im Kampf um den Einzug in das Halbfinale trifft sie am Dienstag auf Carla Suárez Navarro. Die 29 Jahre alte Spanierin setzte sich gegen Anett Kontaveit aus Estland nach 2:17 Stunden mit 4:6, 6:4, 8:6 durch.

Weltrangliste Herren

Zeitplan Australian Open

bisherige Sieger Australian Open

bisherige Siegerinnen Australian Open

Weltrangliste Damen

Tableau Herren

Tableau Damen

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Formel 1: Überraschende Idee für Vettels Zukunft - Hat er einen neuen Rennstall schon gefunden?
Quo vadis, Sebastian Vettel? Die Zukunft des deutschen Formel-1-Fahrers ist weiterhin völlig ungewiss. Nun gibt es offenbar eine neue Option für den 32-Jährigen.
Formel 1: Überraschende Idee für Vettels Zukunft - Hat er einen neuen Rennstall schon gefunden?
Gehaltsverzicht heikles Thema im deutschen Eishockey
Erst vor gut einer Woche hatte die Deutsche Eishockey Liga die Pläne öffentlich gemacht, dass die Spieler auf 25 Prozent ihres Gehalts verzichten sollen. Am Sonntag lief …
Gehaltsverzicht heikles Thema im deutschen Eishockey
Formel 1: Vertrauter packt über Vettel-Zukunft aus! Er hat jetzt zwei Optionen - beide wären sensationell
Nach dem Ferrari-Aus ist die Zukunft von Sebastian Vettel weiter unklar. Helmut Marko sieht nur zwei Optionen. Beide wären ein Paukenschlag.
Formel 1: Vertrauter packt über Vettel-Zukunft aus! Er hat jetzt zwei Optionen - beide wären sensationell
Bundesliga kritisiert Berlins Polen-Pläne als unsolidarisch
Auf der Suche nach Wachstumsmöglichkeiten und neuen Herausforderungen liebäugeln die BR Volleys mit einem Wechsel nach Polen. Besonders realistisch ist dieses Szenario …
Bundesliga kritisiert Berlins Polen-Pläne als unsolidarisch

Kommentare