1. Startseite
  2. Sport
  3. Merkur CUP

MERKUR CUP: Platz sieben im Finale für den TSV Murnau

Erstellt:

Kommentare

Haben ein starkes Turnier sowie Finale gespielt: Die U11 des TSV Murnau.
Haben ein starkes Turnier sowie Finale gespielt: Die U11 des TSV Murnau. © Marcus Schlaf

Der ganz große Coup ist ihnen nicht gelungen, dafür war die Konkurrenz einfach zu stark. Aber die U11 des TSV Murnau hatte trotzdem reichlich zu jubeln beim großen Finale des Merkur Cups in Unterhaching.

Unterhaching – Die Nachwuchskicker von Trainerin Joana Plank schlossen das Turnier der besten acht Mannschaften auf Platz sieben ab und erhielten zudem den Fairnesspreis.

Souverän den Titel schnappte sich die U11 des TSV 1860 München. Die Talente des Drittligisten erwiesen sich für die Kontrahenten als zu stark, auch für Murnau. Im dritten Gruppenspiel setzte es für die jungen Drachen gegen die Löwen eine 0:7-Niederlage. In den beiden vorherigen Partien aber wusste Murnau Paroli zu bieten. Nur knapp mussten sie sich dem ASV Dachau mit 1:2 geschlagen geben. Zum Auftakt gegen den SV Waldperlach hatte das Team von Plank mit 0:2 das Nachsehen. Damit belegten der TSV Rang vier in der Gruppe.

Doch ohne einen Sieg traten die jungen Fußballer die Heimreise nicht an. Im Spiel um Platz sieben trafen sie auf den FC Puchheim. Angefeuert von den zahlreich mitgereisten Fans feierten sie zum Abschluss einen 2:0-Triumph und schnappten sich den siebten Rang.  

Auch interessant

Kommentare