+
Erst 20 und schon Olympiasiegerin: Viktoria Rebensburg

Vicky und die starken Männer

Vancouver - Sie kam, fuhr und siegte. Viktoria Rebensburg aus Kreuth hat noch nicht ein Weltcuprennen gewonnen, doch jetzt ist sie Olympiasiegerin. Wer hat sie zur Siegerin gemacht?

Sie kam, fuhr und siegte. Viktoria Rebensburg aus Kreuth hat noch nicht ein Weltcuprennen gewonnen, doch jetzt ist sie Olympiasiegerin. Sie ist erst die neunte deutsche Alpinfahrerin, der das gelang, und reiht sich neben Legenden wie Rosi Mittermaier oder Katja Seizinger ein.

Deutsche Alpin-Olympiasiegerinnen

Deutsche Alpin-Olympiasiegerinnen

Deutsche Alpin-Olympiasiegerinnen

Nur eine war jünger: Heidi Biebl war in Squaw Valley 1960 gerade erst 19 geworden, Vicky ist dagegen schon seit Oktober ein Twen. So weit, so bekannt – aber wer hat Rebensburg zur Siegerin gemacht? Die Jungs hinter ihr – Vicky und die starken Männer!

Zum Beispiel ihr Vater Wolfgang, der kurioserweise vom Sieg wenig mitbekam. Er saß gerade mit seiner Frau Dagmar im Flugzeug und gratulierte dann auf einem Zwischenstopp in Montreal per Telefon. Viktoria weiß: „Sie sind wahnsinnig stolz auf mich.“ Das gilt auch für Bruder Dominik. Der sah den Goldlauf mit Sepp Bartl, dem Vorsitzenden des örtlichen Skiklubs. Auch die beiden gelten als Stützen Viktorias daheim in Kreuth.

Ein wichtige Rolle nehmen auch Cheftrainer Mathias Berthold und Techniktrainer Christian Schwaiger ein. Sie motivieren die 20-Jährige und haben dem Rohdiamanten den Feinschliff gegeben. Schwaiger sagt: „Vicky ist manchmal wie ein schlampiges Genie. Wir haben lange gebraucht, um bei ihr Stabilität reinzubekommen. Jetzt ist uns das gelungen.“

Nicht zu vernachlässigen ist auch Alpin-Direktor Wolfgang Maier, denn er nimmt Druck von ihr. Er weiß: „Wenn du schon mit 20 Olympiasiegerin bist, gehst du mit einer gewissen Bürde weiter, denn das ist das Höchste, was du erreichen kannst.“

Auch der Boss des Deutschen Ski-Verbands, Alfons Hörmann, hat sie mit seinem Konzept gefördert. Jetzt freut er sich über den Ertrag: „Dass unsere Damen jetzt bei Olympia so erfolgreich sind, beweist, dass die WM keine Eintagsfliege war. Und es hilft uns in den Gesprächen mit unseren Partnern, etwa der Politik und Sponsoren. Jetzt, mit den Erfolgen bei der WM und den Olympischen Spielen, zeigt sich, dass solche langfristigen Pläne funktionieren.“ Danke, Vicky – und ein kleiner Dank auch an die starken Männer…

hei

Viktoria Rebensburg: Ihr Gold-Coup und die Feier in der Heimat

Viktoria Rebensburg: Ihr Gold-Coup und die Feier in der Heimat

Viktoria Rebensburg: So feiert Kreuth seine Olympiasiegerin
Viktoria Rebensburg: So feiert Kreuth seine Olympiasiegerin
Viktoria Rebensburg: So feiert Kreuth seine Olympiasiegerin
Viktoria Rebensburg: So feiert Kreuth seine Olympiasiegerin
Viktoria Rebensburg: Ihr Gold-Coup und die Feier in der Heimat

Auch interessant

Kommentare