Haching verpasst die Tabellenführung

  • vonRobert Gasser
    schließen

Die SpVgg Unterhaching hat durch eine 1:2-Niederlage im Geisterspiel gegen den FC Ingolstadt die Rückkehr auf Rang eins der 3. Fußball-Liga verpasst.

Die SpVgg Unterhaching hat die Rückkehr auf Rang eins der 3. Fußball-Liga verpasst, Waldhof Mannheim schloss indes zur Spitzengruppe auf: Unterhaching unterlag am 29. Spieltag dem Verfolger FC Ingolstadt mit 1:2 (1:1) und liegt damit weiter hinter dem punktgleichen MSV Duisburg (47) auf Rang zwei. Exakt punkt- und torgleich mit den Bayern ist nun Waldhof: Der Aufsteiger gewann bei Hansa Rostock mit 1:0 (0:0) und teilt sich den zweiten Platz mit Haching.

Arianit Ferati nutzte einen höchst umstrittenen Foulelfmeter (85.) spät zum Mannheimer Sieg. Duisburg kann sich indes am Mittwoch (19.00 Uhr/MagentaTV) ein wenig absetzen, der MSV ist gegen Schlusslicht Carl Zeiss Jena gefordert.

Die Würzburger Kickers verpassten am Dienstag ebenso den Sprung nach oben wie der SV Meppen und der KFC Uerdingen. Würzburg verlor gegen den abstiegsbedrohten 1. FC Magdeburg mit 0:1 (0:1), Uerdingen und Meppen trennten sich 0:0.

Knapp hinter Duisburg, Unterhaching und Mannheim (je 47 Punkte) liegt Ingolstadt (45), und auch dahinter bleibt es eng: Als Achter hat Würzburg (44) nur drei Zähler Rückstand auf Rang drei.

Viktoria Köln gewann indes im Abstiegskampf gegen den FSV Zwickau mit 3:0 (0:0). Die Rheinländer haben dadurch mit nun 38 Zählern fünf Punkte Vorsprung auf Zwickau, die durch die Niederlage auf den ersten direkten Abstiegsplatz abrutschen. Für Magdeburg war es in Würzburg ein wichtiger Erfolg, mit nun 36 Zählern hat der Zweitliga-Absteiger drei Punkte Abstand auf die gefährliche Tabellenregion.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

SpVgg Unterhaching: Der ewige Drittligist? Unschöner Dino-Rekord nach Nicht-Aufstieg
Die Spielvereinigung erarbeitete sich in dem letzten Jahrzehnt ihr Standing als Drittliga-Dino. In den nächsten Jahren soll nun der Aufstieg her.
SpVgg Unterhaching: Der ewige Drittligist? Unschöner Dino-Rekord nach Nicht-Aufstieg
Marius Duhnke: „In Ampfing ist zu viel Qualität da, um abzusteigen“
Marius Duhnke stand beim FC Bayern kurz vor der Profikarriere. Nach sieben Jahren bei Unterhaching und Burghausen, folgt nach schwerer Verletzung nun der Wechsel in die …
Marius Duhnke: „In Ampfing ist zu viel Qualität da, um abzusteigen“
SpVgg Unterhaching: Bigalke und Stroh-Engel aussortiert? - Maurer kein Thema
Ohne neuen Cheftrainer ist die SpVgg Unterhaching in die Vorbereitung gestartet. Zwei erfahrenen wurde mitgeteilt, dass sie den Verein verlassen dürfen.
SpVgg Unterhaching: Bigalke und Stroh-Engel aussortiert? - Maurer kein Thema
Haching ist wieder auf dem Platz - ohne Cheftrainer 
Nach vierwöchigem Sommerurlaub hat Fußball-Drittligist SpVgg Unterhaching gestern mit der Vorbereitung auf die Saison 2020/21 begonnen. Kurios: Die erste …
Haching ist wieder auf dem Platz - ohne Cheftrainer 

Kommentare