Trotz Eigentor am Ende der strahlende Sieger - Lasse Jürgensen.
+
Trotz Eigentor am Ende der strahlende Sieger - Lasse Jürgensen.

Hachinger geben den Sieg aus der Hand

Lasse Jürgensen vom SC Verl hat trotz Eigentor Grund zum Jubeln

  • Michael Grözinger
    vonMichael Grözinger
    schließen

Der Ex-Gräfelfinger Lasse Jürgensen traf in der ersten Halbzeit ins eigene Netz. Am Ende durfte er dennoch Jubeln, da sein Team einen 1:3-Rückstand drehen konnte.

Gräfelfing – Fataler Beginn, grandioses Finale: So lässt sich der Dienstagabend von Lasse Jürgensen beschreiben. Der ehemalige Jugendfußballer des TSV Gräfelfing war mit seinem aktuellen Verein, dem Drittligisten SC Verl, zu Gast bei der SpVgg Unterhaching und damit mal wieder ganz in der Nähe seines Geburtsortes. Dank einer grandiosen Aufholjagd wandelten Jürgensen und seine Kollegen einen 1:3-Rückstand in den letzten fünf Minuten der Partie noch in einen 4:3-Sieg um.

Heimatgefühle waren beim 22-jährigen Ex-Gräfelfinger allerdings anfangs keine aufgekommen – mit einem bitteren Eigentor nach einer Ecke sorgte der Innenverteidiger für den 0:1-Rückstand seines Teams. Der letztlich erfolgreiche Spielausgang und der Sprung auf Tabellenplatz sechs in der 3. Liga dürften Jürgensen aber darüber hinweggetröstet haben.  (Michael Grözinger)

Auch interessant

Kommentare