Nur 64 Jahre alt wurde Erika Link. 
+
Nur 64 Jahre alt wurde Erika Link. 

Die gute Seele der UHG

SpVgg Unterhaching trauert um Erika Link: „Prägte unseren Verein“

  • vonRedaktion Münchner Merkur
    schließen

Mit großer Bestürzung hat die SpVgg Unterhaching vom Tod der ehrenamtlichen Mitarbeiterin Erika Link erfahren:

Unterhaching - Erika Link ist im Alter von nur 64 Jahren gestorben. „Mit ihr verliert die Spielvereinigung Unterhaching nicht nur eine wichtige ehrenamtliche Mitarbeiterin und einen leidenschaftlichen Fan, sondern auch eine gute Seele“, heißt es auf der Webseite des Fußball-Drittligisten. „Erika Link unterstützte und prägte unseren Verein über Jahrzehnte: Sie brachte sich u. a. als ehrenamtliche Fanbeauftragte und jahrelange Vorsitzende des offiziellen Fanclubs RotBlau 17 aktiv und voller Engagement ins Vereinsleben ein.“ Bis zuletzt betreute sie bei Hachinger Heimspielen das Info-Center und half, ohne zu zögern, wo auch immer Unterstützung benötigt wurde, etwa bei Aktionen von „Haching schaut hin“. Der Verein würdigt die Verstorbene: „Mit ihrer immer offenen, freundlichen und hilfsbereiten Art war sie bei Anhängern, Mannschaft und Offiziellen der SpVgg Unterhaching gleichermaßen bekannt und beliebt; Erika Link war ein wertvolles Mitglied der Haching-Familie und Teil dessen, was unseren Verein besonders macht. Sie wird uns wirklich sehr fehlen.“ Auch jenseits des Fußballs hatte sie sich engagiert, beispielsweise als Stützpunktleiterin bei der Nachbarschaftshilfe und bei der Stiftung „Kids to Life“ des ehemaligen Haching-Schatzmeisters Anton Schrobenhauser. Der Dritte Bürgermeister der Gemeinde, Richard Raiser, schätzte sie „als liebenswürdige Frau eine engagierte Persönlichkeit“.  mbe

Auch interessant

Kommentare