Debüt auf Hachings Trainerbank: Arie van Lent (hinten).
+
Debüt auf Hachings Trainerbank: Arie van Lent (hinten).

2:2 gegen den Karlsruher SC

SpVgg Unterhaching:„Achtungserfolg“ gegen Karlsruher SC bei van Lents Einstand

Beim ersten Auftritt unter dem neuen Trainer Arie van Lent gab es für die SpVgg Unterhaching ein 2:2 Unentschieden gegen den Zweitligisten Karlsruher SC.

  • Die SpVgg Unterhaching trennte sich im ersten Testspiel unter dem neuen Cheftrainer Arie van Lent mit 2:2 vom Zweitligisten Karlsruher SC.
  • Haching-Rückkehrer Patrick Hasenhüttl und Felix Schröter erzielten die Tore für die SpVgg.
  • Van Lent spricht nach der Partie von einem „Achtungserfolg“.

Unterhaching – Der erste Auftritt unter der Regie des neuen Trainers Arie van Lent war durchaus vielversprechend. Die SpVgg Unterhaching trotzte dem Zweitligisten Karlsruher SC im gestrigen Testspiel im Sportpark ein 2:2 ab. „Es war sicherlich ein Achtungserfolg, gerade wenn man sieht, dass wir dem Gegner zwei Tore geschenkt und wir unsere Treffer schön herausgespielt haben. Phasenweise haben wir das Spiel in der zweiten Halbzeit auch dominiert“, sagte van Lent.

SpVgg Unterhaching: Hasenhüttl und Schröter treffen

Die Karlsruher waren schon in der 6. Minute nach einer Balleroberung in der Hachinger Hälfte in Führung gegangen. Torschütze war Marc Lorenz. Doch der Drittligist wehrte sich. Patrick Hasenhüttl umspielte zwei Kontrahenten und traf von der Strafraumkante die Querlatte (11.). Auf der Gegenseite war es wieder Lorenz, der den Ball ebenfalls ans Aluminium hieb. Der 1:1-Ausgleich fiel durch einen Elfmeter. Lucas Hufnagel wurde gefoult, Felix Schröter verwandelte den Strafstoß (27.).

Arie van Lent: „Es war heute viel Gutes, aber auch Schlechtes dabei“

Die Hachinger gingen auch in der zweiten Hälfte engagiert zu Werke (van Lent: „Die Jungs waren heute richtig fleißig.“). Nach einer Flanke von Markus Schwabl erzielte Niclas Anspach (64.) per Kopf das 2:1. Karlsruhes Marco Djuricin verwandelte einen Elfmeter zum 2:2-Endstand. Van Lent meinte: „Es war heute viel Gutes, aber auch Schlechtes dabei.“  (mm)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare