+
Abschied aus dem Sportpark: Mario Himsl freut sich auf die Zusammenarbeit mit Marc Mester und Heiko Westermann.

Leiter des Hachinger Nachwuchsleistungszentrums wird Co-Trainer bei U17-Auswahl

Mario Himsl geht zum DFB

  • Martin Lühr
    vonMartin Lühr
    schließen

Mario Himsl verlässt die SpVgg Unterhaching und wird Co-Trainer in der deutschen U17-Nationalmannschaft. Das haben der Fußball-Drittligist und der DFB am Mittwoch gleichzeitig bekanntgegeben.

Unterhaching– Der 48-jährige Kirchheimer war seit Juli 2019 Leiter des Unterhachinger Nachwuchsleistungszentrums und wird ab 1. Juli Co-Trainer von Marc Meister. Der aktuelle U16-Chefcoach bleibt bei seinem Team und betreut in der neuen Saison die deutsche U17-Nationalmannschaft. Dabei wird er neben Mario Himsl von Ex-Profi Heiko Westermann unterstützt.

Himsl verabschiedet sich laut der SpVgg-Pressemitteilung mit den Worten: „Sowohl als Spieler in den 90er-Jahren, als auch als Mitarbeiter habe ich hier in Unterhaching eine sehr interessante, lehrreiche und schöne Zeit gehabt“. Das Angebot des DFB, in das Trainerteam der U17 zu wechseln, „hat mich aber sehr gereizt. Diese Gelegenheit wollte ich unbedingt wahrnehmen“. Er wünsche dem Verein „bei dem eingeschlagenen Weg, voll auf den Nachwuchs zu setzen, nur das Beste“.

Präsident Manfred Schwabl sagt: „Wir freuen uns sehr für ihn, dass er eine solche Möglichkeit bekommen hat und wünschen ihm dafür alles Gute.“ Wer die Nachfolge als Leiter des Unterhachinger Nachwuchsleistungszentrums antreten wird und wann die Stelle besetzt wird, ist nach Auskunft des Vereins noch offen.

Unterdessen freut sich Himsl auf die Aufgabe beim DFB. Er gehe sie mit „vollem Elan“ an: Er freue sich sehr auf die Spieler und die Zusammenarbeit mit dem Trainerteam um Marc Meister. „Mit der Europameisterschaft im kommenden Jahr haben wir ein großes Ziel vor Augen. Da möchte ich meinen Beitrag leisten, dass wir uns qualifizieren“, zitiert ihn der DFB auf seiner Homepage.

Meikel Schönweitz, Cheftrainer der U-Nationalmannschaften, erklärt die Verpflichtung des Fußball-Lehrers Himsl: „Mario hat schon sehr viel erlebt und kennt das deutsche Fußballsystem nicht nur durch seine Tätigkeiten bei der Zertifizierung der LZ in- und auswendig. Er war auch Verbandssportlehrer, Stützpunktkoordinator und Trainer im Junioren-, Übergangs- und Seniorenbereich.“  

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare