1. Startseite
  2. Sport
  3. SpVgg Unterhaching

„Stolz auf meine junge Truppe“: Unterhaching stoppt Durststrecke mit Torspektakel

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Gute Laune bei Sandro Wagner: Seine SpVgg Unterhaching spielte sich gegen Greither Fürth in den Rausch.
Gute Laune bei Sandro Wagner: Seine SpVgg Unterhaching spielte sich gegen Greither Fürth in den Rausch. © Sven Leifer/Imago

Erstmals nach sechs turbulenten Wochen konnten die Fans im Hachinger Sportpark wieder jubeln. Gegen Greuther Fürth II siegte das Wagner-Team im Torrausch.

Unterhaching - Am 11. September hatte der Drittliga-Absteiger mit dem 5:4 gegen den TSV 1860 Rosenheim letztmals gewonnen. Die vielen Corona-Fälle, Verletzungen, Spielausfälle und schwache Leistungen sorgten dann für schlechte Stimmung. Gegen die zweite Mannschaft des Bundesligisten aus Fürth sprühten die Hachinger aber vor Spiellaune.

Besonders im ersten Abschnitt ließen die Schützlinge von Trainer Sandro Wagner dem Kontrahenten nicht den Hauch einer Chance. Erst nach dem 4:0 durch Stephan Hain (52.) wackelten die Gastgeber ein wenig in der Defensive, kamen aber zu einem ungefährdeten und verdienten Heimerfolg.

„Meine Mannschaft hat die taktischen Vorgaben gut umgesetzt. Ich bin stolz auf meine junge Truppe, die sich gut entwickelt, wir sind insgesamt auf einem guten Weg“, meinte der Hachinger Coach. (Klaus Kirschner und Matthias Horner)

Auch interessant

Kommentare