Daniel Hofstetter im Video-Interview auf Facebook.
+
Daniel Hofstetter im Video-Interview auf Facebook.

Daniel Hofstetter im Video-Interview

Hofstetter im Video: „Drei Bandscheibenvorfälle beendeten Wacker-Zeit“

Daniel Hofstetter stand beim TSV 1860 München und der SpVgg Unterhaching an der Schwelle zum Profibereich. Inzwischen spielt er beim TSV Ampfing in der Landesliga.

Ampfing - Seit letztem Sommer schnürt Daniel Hofstetter seine Schuhe für den TSV Ampfing. Mit den Ampfingern befindet er sich aktuell in der Landesliga-Südost im Abstiegskampf. Beim TSV 1860 München und der SpVgg Unterhaching schnupperte er ein paar Jahre zuvor schon Profiluft. Der 28-Jährige hat in seiner Fußballerkarriere also schon einiges erlebt.

Daniel Hofstetter: Löwen und Nationalmannschaft in der Jugendzeit

Im Jahr 2008 verschlug es den damals 16-Jährigen in das Internat des TSV 1860 München. Die anschließenden vier Jahren können problemlos als Erfolgsstory bezeichnet werde. Er galt nicht nur bei der U17 und U19 als Stammspieler, sondern war genauso wenig aus der Startelf der zweiten Mannschaft der Löwen wegzudenken. Als Belohnung für seine guten Leistungen durfte der gebürtige Ebersberger 22-Mal das Trikot der Nationalmannschaft (U17, U18 und U19) überstreifen. In der Saison 2010/11 saß er viermal auf der Bank bei 1860 München, allerdings ohne Einsatz für die Profimannschaft.

SpVgg Unterhaching und Wacker Burghausen als nächste Stationen

2012 zog es Hofstetter zur SpVgg Unterhaching, bei den er auch in der Spielzeit 2012/13 mit 31 Ligaspielen als Stammkraft galt. Im Jahr darauf kam er nur auf 19 Einsätze in der 3. Liga. Am Ende der Saison 2013/14 lief der jetzt 28-Jährige nahezu ausschließlich in der Bayernliga für die Unterhaching Reserve auf. Dies bewegte ihn zum Wechsel zu Eintracht Bamberg, bei dem er nach einen halben Jahr zu Wacker Burghausen in die Regionalliga Bayern wechselte. Beim SVW war er dann dreieinhalb Jahre als Stammspieler aktiv. In der Saison 17/18 wirkte der Innenverteidiger als Kapitän, bevor er aufgrund von Rückenproblemen auf nur vier Spiele in der Saison 18/19 kam.

Daniel Hofstetter aktuell beim TSV Ampfing

Wie schon erwähnt spielt Daniel Hofstetter seit dem Sommer 2019 bei den Ampfingern. Die coronageplagte Spielzeit läuft beim TSV alles andere als ideal. Als Aufsteiger aus der Bezirksliga war es dem Verein klar, dass es nur um den Klassenerhalt geht. Hier sind die Ampfinger auch in seiner sehr brisanten Lage. Die Mühldorfer stehen auf dem dritten Relegationsplatz sechs Punkte vor dem ersten Abstiegsplatz. Somit ist die Devise für Brandstetter und seine Kollegen: „Kampf ums Überleben“.

Daniel Hofstetter live im Interview

Am Montag ab 17 Uhr wird Daniel Hofstetter im Video-Interview auf Facebook live bei FuPa Oberbayern/Fussball-Vorort auf die Fragen unseres Teams antworten. Wir sprechen mit ihm über seine erfolgreiche Jugendzeit, seine Wechsel innerhalb Bayerns und die jetzige Saison beim TSV Ampfing.

(Filip Vukoja)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare