Sky zeigt "57, 58, 59, Sechzig"

1860-Doku: Premiere im Kino - Trailer online

  • schließen

München - Die Fans der Löwen-Profis haben derzeit wenig Grund zur Freude. Umso größer ist die Spannung auf die Sky-Dokumentation "57, 58, 59, Sechzig".

Die erste Folge der Dokumentation wird am Montag um 18.45 Uhr als TV-Premiere auf Sky Bundesliga HD 1 ausgestrahlt. Der Pay-TV-Sender kündigt sie vielversprechend an: "Ein legendärer Club öffnet seine Tore". Auf 54 Minuten hat Autor Jürgen Müller sein seit dem Trainingsstart im Juni gesammeltes Material zusammengeschnitten. Die 1860-Klubführung hatte dem Sky-Team Geschäftsstellen- und Kabinentüren geöffnet.

Wer den Film schon vor der TV-Ausstrahlung sehen will, kann ab sofort Karten für die Kinovorstellung am Donnerstag um 19 Uhr - oder passender: 18.60 Uhr - im Matthäser-Filmpalast in der Münchner Bayerstraße erwerben. 200 Tickets umfasst das Kontingent, der Preis für eine Karte beträgt 8,50 Euro.

Natürlich werden auch die 1860-Verantwortlichen samt Team die Vor-Premiere besuchen. Die Dokumentation wird allen Sechzgern einen „unvergleichlichen Einblick hinter die Kulissen unseres Traditionsvereins geben‘‘, ist sich Markus Rejek, kaufmännischer Geschäftsführer beim TSV 1860 München, sicher. „Wir haben mit Sky als Partner der Liga sehr gute Gespräche geführt und das Vertrauen gespürt, dass für so eine enge Zusammenarbeit notwendig ist.“

tz/fw

Rubriklistenbild: © Screenshot TSV 1860

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Investor Ismaik attackiert Sechzig wegen „Hiobsbotschaft“ - und kassiert Konter von Fans
Bei den Löwen geht der Blick in der Tabelle wieder in Richtung Abstiegszone. Investor Hasan Ismaik kritisiert via Facebook die Vereinsführung - und muss sich einiges von …
Investor Ismaik attackiert Sechzig wegen „Hiobsbotschaft“ - und kassiert Konter von Fans
Das Chaos-Spiel der Löwen gegen Uerdingen im Video
In einem wilden Spiel zogen die Löwen am Ende trotz großem Kampf gegen Uerdingen den Kürzeren. Die Heimpleite im Video.
Das Chaos-Spiel der Löwen gegen Uerdingen im Video
Wildes Spiel mit bitterem Ende für den TSV 1860 München
Es gibt Weisheiten, die behalten offenbar zeitlos Gültigkeit. Zum Beispiel der 1964 vom Filmkomponisten Ernst Brandner († 2015) gesungene Werbeslogan: „Fahr lieber mit …
Wildes Spiel mit bitterem Ende für den TSV 1860 München
1860 liefert sich wilden Fight mit Uerdingen - packendes Match in Unterzahl
Für den TSV 1860 München ging es nach der Länderspielpause gegen den KFC Uerdingen und Neu-Manager Stefan Effenberg. Wir begleiteten die Partie im Ticker.
1860 liefert sich wilden Fight mit Uerdingen - packendes Match in Unterzahl

Kommentare