+
Bei ihm sah alles leicht aus: Georg Metzger, legendärer Spielgestalter der Aufstiegslöwen 1977/78 und 1979/80.

Ein Sechzger wird 70

Lieber Golf und Ruhe statt Löwen-Blues

  • schließen

München - Georg „Schorsch“ Metzger genießt das Leben am Ammersee und hat voriges Jahr noch mal geheiratet.

Öffentlich tauchte er letztmals vor fünf, sechs Jahren auf. Dort, wo sämtliche 1860-Legenden bei Heimspielen tagen – am Tisch der Meisterlöwen. Georg Metzger, der am Sonntag 70 Jahre alt wird, war zwar eine Spielergeneration später für die Blauen aktiv, doch in diesen zehn Jahren – zwischen 1970 und 80 – erwarb er sich einen ähnlich legendären Ruf wie die Herren Heiß, Grosser, Brunnenmeier und Radenkovic. Als eleganter Spielgestalter führte er die Löwen gleich zweimal ins Oberhaus. Bis er mit knapp 34 aufgrund der Spätfolgen eines Beinbruchs seine Karriere beendete.

Und heute? „Es geht ihm gut“, verrät seine jüngere Schwester Ingrid Schrodi, 67. „Er spielt viel Golf, wenn es seine Gesundheit zulässt. Seit 15 Jahren lebt er in Herrsching, hat voriges Jahr noch mal geheiratet. Die Löwen verfolgt er schon noch, aber nicht mehr so intensiv. Es gibt ja auch wenig, über das man sich freuen könnte.“ Auch umgekehrt ist der Kontakt abgerissen. Unvergessen bleiben jedoch: 67 Tore in 253 Spielen im Unterhaus, drei Tore in der Bundesliga (29 Einsätze). Lange Zeit hatte er sogar einen eigenen Fan-Club.

Legendär ist natürlich auch die Anekdote, als der Metzger-Schorsch in einem spektakulären Akt Justizia spielte – und Gegenspieler Herwart Koppenhöfer (Mainz 05) die Gelbe Karte zeigte, die er dem Schiedsrichter zuvor aus der Brusttasche gefischt hatte. Klingt nach einem echten Gaudiburschen, doch der war der gebürtige Jugoslawe nie. Im Mittelpunkt zu stehen, war ihm stets ein Graus.

Auch heute ist das noch so. Seinen Geburtstag feiert er, aber nur in kleiner Runde. Tochter Sandra, 35, wird dabei sein, auch seine 89-jährige Mutter. Von 1860 dagegen wird niemand am Ammersee erwartet.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Adriano Grimaldi verletzt sich im Training mit der U21 - Platzt jetzt ein Wechsel?
Berichten zufolge droht dem TSV 1860 München der Verlust von Offensivmann Adriano Grimaldi im Winter. Doch nun ist etwas passiert, was die Personalplanungen …
Adriano Grimaldi verletzt sich im Training mit der U21 - Platzt jetzt ein Wechsel?
Löwen starten in letzte Woche der Vorbereitung mit Rucksack voller Sorgen
Trainer Daniel Bierofka spricht von guter Vorbereitung. Doch der Fakten-Check zeigt auf, mit welchen Problemen die Münchner Löwen in die Rückrunde gehen.
Löwen starten in letzte Woche der Vorbereitung mit Rucksack voller Sorgen
Tuchel macht bei Weigl ernst - so viel würde ein Transfer 1860 einbringen
Dem TSV 1860 würde bei einem Abschied von Julian Weigl von Borussia Dortmund profitieren. Weigls Ex-Trainer startete nun wohl eine neue Transfer-Offensive.
Tuchel macht bei Weigl ernst - so viel würde ein Transfer 1860 einbringen
Kann Ismaiks Statthalter Löwen-Präsident Reisinger stürzen? So stehen die Chancen
Bekommt der TSV 1860 einen neuen Ober-Löwen? Mit ehrgeizigen Absichten hat Saki Stimoniaris seine Bewerbung für die Präsidenten-Wahl 2019 eingereicht. Wir erläutern die …
Kann Ismaiks Statthalter Löwen-Präsident Reisinger stürzen? So stehen die Chancen

Kommentare