1. Startseite
  2. Sport
  3. TSV 1860

1860: Torwartwechsel und eine neue Abwehr

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Micheal Hofmann (r.) wird Torwart Nummer 1.
Micheal Hofmann (r.) wird Torwart Nummer 1. © ap

München - Am Sonntag gegen den FC St. Pauli wird eine runderneuerte 1860-Mannschaft aufs Feld gehen. Wie der zum Cheftrainer aufgestiegene Uwe Wolf ankündigte, werden vier der fünf Defensivleute ausgetauscht.

Uwe Wolf greift durch! Seine Änderungen beginnen schon im Tor: Philipp Tschauner, der in der Hinrunde zu den besten Zweitliga-Keepern zählte, wird auf die Bank verbannt. Für ihn wird Michael Hofmann zwischen den Pfosten stehen.

Wolf sagte gegenüber der Münchner Tageszeitung tz: "Tschauner hat seine Sache sehr ordentlich gemacht, aber in solchen Situationen muss man auch mal was ändern. Michel hat das Sieger-Gen, und ich hoffe, dass es die Mannschaft infiziert. Sicherlich spielt aber auch die Erfahrung eine Rolle."

Doch mit dem Torwartwechsel ist es noch lange nicht getan: Uwe Wolf tauscht fast die ganze Abwehr aus!

Fotostrecke

Lediglich Rechtsverteidiger Antonio Rukavina behält seinen Platz. In die Innenverteidigung sollen Torben Hoffmann und Markus Thorandt rücken, links außen verteidigt ein neues Gesicht: Wolf hat Michael Schick aus der Regionalliga-Truppe zu den Profis beordert, um auf der lahmenden Flanke für neuen Schwung zu sorgen.

Vier Treffer haben die Löwen am Sonntag in Duisburg kassiert, und auch in den vergangenen Spielen wackelte die 1860-Defensive bedenklich. "Es ist an der Zeit, mal wieder zu Null zu spielen", fordert Wolf.

Fotostrecke

Ob die Profis aus der zweiten Reihe es Uwe Wolf danken und die Beförderung mit Leistung zurückzahlen? In jedem Fall wird die Löwen-Mannschaft den Fans am Sonntag in der Allianz Arena ein neues Gesicht zeigen - so oder so.

lk/al

Auch interessant

Kommentare