+
Dieses Werbeprisma von 1860-Sponsor „Die Bayerische“ wird seit dem Aufsteigsspiel vermisst.

Konfrontationskurs mit der Versicherungskammer Bayern

„Die Bayerische“ muss vor Gericht - was das 1860-Sponsoring damit zu tun hat

  • schließen

„Die Bayerische“ trifft vor Gericht auf die Versicherungskammer Bayern. Die Tätigkeit als Hauptsponsor des TSV 1860 soll für den Prozess durchaus eine Rolle spielen.

München - Am 21. Juni werden sich die Versicherungskammer Bayern (VKB) und „Die Bayerische“ vor dem Oberlandesgericht München gegenüberstehen. Gegenstand wird eine Berufungsklage der VKB sowie eine Widerklage der Bayerischen sein. Die VKB möchte laut Süddeutscher Zeitung verbieten deren Marke weiter zu verwenden. Der Grund: Verwechslungsgefahr. „Die Bayerische“ hingegen wirft der VKB vor, ihren Status als Anstalt des öffentlichen Rechts unzulässig zu nutzen.

Was der TSV 1860 damit zu tun hat? „Die Bayerische“ ist bekanntlich seit 2016 Trikotsponsor des Drittliga-Aufsteigers - und das soll ein Anstoß des Prozesses gewesen sein. Die Sparkasse München unterstützt seit vielen Jahren die Jugend der Löwen - und die VKB gehört zum Sparkassenlager. Die Versicherung soll Erklärungsbedarf bei den Sparkassen haben, warum die deutlich kleinere „Die Bayerische“ mit dem ähnlich klingenden Namen bei 1860 Sponsor sei. Eine Sprecherin der VKB sagte dazu dem Blatt lediglich: „Wir haben überhaupt kein Sport-Sponsoring.“

Die Sparkasse München unterstützt seit Jahren die Löwen-Jugend.

Interessant: 2012 soll „Die Bayerische“ bei der Versicherungskammer Bayern nachgefragt haben, ob diese sich durch die Anpassung des Namens gestört fühle. Und diese habe das verneint. Seit zwei Jahren allerdings störe dies VKB-Chef Frank Walthes aber doch, da unter anderem eine Umfrage ergeben habe, dass nun eine Verwechslungsgefahr bestehe. 

In Giesing brechen alle Dämme: Die Bilder der Löwen-Party

Der Prozess wird vorerst keine Auswirkung auf die langjährig angelegte Sponsorentätigkeit von der „Bayerischen Beamten Lebensversicherung“ (so der juristisch vollständige Name von „Die Bayerische“) bei 1860 haben. Ebenso wenig wie die Tatsache, dass ein Werbeelement des Versicherers bei der Aufstiegsfeier der Löwen im Grünwalder Stadion (2:2 gegen Saarbrücken) entwendet wurde. „Die Bayerische“ hätte es allerdings gerne wieder zurück und startete einen Aufruf.

fw

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bierofka: „Wir werden die zwei Millionen nicht auf den Kopf hauen“
1860-Coach Daniel Bierofka, ab Montag an der Trainerakademie in Hennef, über das nun doch verstärkte Aufstiegsteam und seine Absage an Aigner.
Bierofka: „Wir werden die zwei Millionen nicht auf den Kopf hauen“
Biero verpasst Löwen-Auftakt - Trainerausbilder: So läuft die Schulung ab
Trainerausbilder Daniel Niedzkowski wird Daniel Bierofka ab Montag in Hennef schulen. Deswegen ist der Coach beim Trainingsauftakt des TSV 1860 München nicht dabei. 
Biero verpasst Löwen-Auftakt - Trainerausbilder: So läuft die Schulung ab
1860 holt diesen Löwen-Schreck ins Grünwalder - und auch ein Dachauer soll kommen
Die Personalplanungen beim TSV 1860 schreiten weiter voran. Nun haben die Löwen den nächsten Neuen verpflichtet - und sind an einem weiteren interessiert.
1860 holt diesen Löwen-Schreck ins Grünwalder - und auch ein Dachauer soll kommen
Bierofka tippt den Weltmeister: Die musst du auf der Rechnung haben
Während die WM gerade richtig Fahrt aufnimmt, geht es für die Löwen bald schon mit der Saison-Vorbereitung los. Trainer Daniel Bierofka spricht zuvor über das Turnier in …
Bierofka tippt den Weltmeister: Die musst du auf der Rechnung haben

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.