Nicht von der Schule heimgekommen: Enes (8) wird vermisst - Suchaktion läuft

Nicht von der Schule heimgekommen: Enes (8) wird vermisst - Suchaktion läuft
+
Dieses Werbeprisma von 1860-Sponsor „Die Bayerische“ wird seit dem Aufsteigsspiel vermisst.

Konfrontationskurs mit der Versicherungskammer Bayern

„Die Bayerische“ muss vor Gericht - was das 1860-Sponsoring damit zu tun hat

  • schließen

„Die Bayerische“ trifft vor Gericht auf die Versicherungskammer Bayern. Die Tätigkeit als Hauptsponsor des TSV 1860 soll für den Prozess durchaus eine Rolle spielen.

München - Am 21. Juni werden sich die Versicherungskammer Bayern (VKB) und „Die Bayerische“ vor dem Oberlandesgericht München gegenüberstehen. Gegenstand wird eine Berufungsklage der VKB sowie eine Widerklage der Bayerischen sein. Die VKB möchte laut Süddeutscher Zeitung verbieten deren Marke weiter zu verwenden. Der Grund: Verwechslungsgefahr. „Die Bayerische“ hingegen wirft der VKB vor, ihren Status als Anstalt des öffentlichen Rechts unzulässig zu nutzen.

Was der TSV 1860 damit zu tun hat? „Die Bayerische“ ist bekanntlich seit 2016 Trikotsponsor des Drittliga-Aufsteigers - und das soll ein Anstoß des Prozesses gewesen sein. Die Sparkasse München unterstützt seit vielen Jahren die Jugend der Löwen - und die VKB gehört zum Sparkassenlager. Die Versicherung soll Erklärungsbedarf bei den Sparkassen haben, warum die deutlich kleinere „Die Bayerische“ mit dem ähnlich klingenden Namen bei 1860 Sponsor sei. Eine Sprecherin der VKB sagte dazu dem Blatt lediglich: „Wir haben überhaupt kein Sport-Sponsoring.“

Die Sparkasse München unterstützt seit Jahren die Löwen-Jugend.

Interessant: 2012 soll „Die Bayerische“ bei der Versicherungskammer Bayern nachgefragt haben, ob diese sich durch die Anpassung des Namens gestört fühle. Und diese habe das verneint. Seit zwei Jahren allerdings störe dies VKB-Chef Frank Walthes aber doch, da unter anderem eine Umfrage ergeben habe, dass nun eine Verwechslungsgefahr bestehe. 

In Giesing brechen alle Dämme: Die Bilder der Löwen-Party

Der Prozess wird vorerst keine Auswirkung auf die langjährig angelegte Sponsorentätigkeit von der „Bayerischen Beamten Lebensversicherung“ (so der juristisch vollständige Name von „Die Bayerische“) bei 1860 haben. Ebenso wenig wie die Tatsache, dass ein Werbeelement des Versicherers bei der Aufstiegsfeier der Löwen im Grünwalder Stadion (2:2 gegen Saarbrücken) entwendet wurde. „Die Bayerische“ hätte es allerdings gerne wieder zurück und startete einen Aufruf.

fw

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

TSV 1860: Robert Reisinger tritt aus dem Aufsichtsrat der GmbH & Co. KGaA zurück
Präsident Robert Reisinger verkündete heute auf der Vereinswebsite seinen Rücktritt aus dem Aufsichtsrat der TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA. 
TSV 1860: Robert Reisinger tritt aus dem Aufsichtsrat der GmbH & Co. KGaA zurück
„Wir heißen ja nicht 1860 Giesing“: Löwen-Präsident zum Umzug ins Olympiastadion
Ein Stadionbericht sorgt für Irritationen im Lager der Löwen. Erwägt der TSV 1860 wirklich einen Umzug ins Olympiastadion? Von Präsident Reisinger kommt eine …
„Wir heißen ja nicht 1860 Giesing“: Löwen-Präsident zum Umzug ins Olympiastadion
TSV 1860 München: Wollen die Löwen ins Olympiastadion?
Nach dem torlosen Unentschieden gegen Fortuna Köln steht der TSV 1860 München im mittleren Tabellenfeld. Nun ließ Präsident Reisinger das Thema „Stadionfrage“ wieder …
TSV 1860 München: Wollen die Löwen ins Olympiastadion?
Legendäres Besäufnis mit Lorant - Michi Hoffmann plaudert aus dem Nähkästchen
18 Jahre sind ein langer Zeitraum, in dem viel passieren kann. Beim TSV 1860 ist in den letzten 18 Jahren allerdings so viel passiert, dass diese Zeit wie eine Ewigkeit …
Legendäres Besäufnis mit Lorant - Michi Hoffmann plaudert aus dem Nähkästchen

Kommentare