1. Startseite
  2. Sport
  3. TSV 1860

Löwen-Geschäftsführer Gerges hat angeblich hingeworfen

Erstellt:

Von: Florian weiß

Kommentare

München - Die Personalrochade beim TSV 1860 geht offenbar munter weiter. Nun soll auch Raed Gerges, Vertrauter von Hasan Ismaik, den Verein verlassen haben.

Vor zwei Wochen musste Trainer Kosta Runjaic seinen Hut nehmen, am Montag traf es den zuvor vom Geschäftsführer zum Sportdirektor degradierten Thomas Eichin - und jetzt scheint der nächste Mann aus der Führungsetage die Löwen verlassen zu haben. Nach Informationen der Süddeutschen Zeitung hat Raed Gerges beim TSV 1860 hingeschmissen. Ersollte wohl ins Marketing versetzt werden.

Gerges war Anfang August 2016 gemeinsam mit Thomas Eichin als Interimslösung für die abberufenen Geschäftsführer Noor Basha und Markus Rejek bei Sechzig installiert worden. „Der Medien- und Marketing-Experte wird ehrenamtlich als Delegierter Hasan Ismaiks mit ihm zusammenarbeiten“, hieß es damals in der Pressemitteilung des Vereins.

Gerges galt als Vertrauter Ismaiks, der nicht bei 1860, sondern bei einer Firma des Jordaniers angestellt war. Doch auch dieses Vertrauen scheint nicht mehr da zu sein, sodass Raed Gerges die Löwen nun verlässt. Alleiniger Geschäftsführer der Löwen ist somit derzeit der vor zwei Wochen vorgestellte Anthony Power.

Neuer Trainer der Löwen soll währenddessen Vitor Pereira werden, ab Januar soll er das Zepter an der Grünwalder Straße schwingen.

fw 

Auch interessant

Kommentare