TSV 1860 München, Borussia Dortmund, FC Bayern München, DFB-Pokal
1 von 26
Vor dem Pokal-Halbfinale gegen den FC Bayern München machten sich die Dortmunder am Dienstagmorgen beim großen Lokalrivalen warm. Bilder vom Trainingsgelände des TSV 1860 München.
TSV 1860 München, Borussia Dortmund, FC Bayern München, DFB-Pokal
2 von 26
Vor dem Pokal-Halbfinale gegen den FC Bayern München machten sich die Dortmunder am Dienstagmorgen beim großen Lokalrivalen warm. Bilder vom Trainingsgelände des TSV 1860 München.
TSV 1860 München, Borussia Dortmund, FC Bayern München, DFB-Pokal
3 von 26
Vor dem Pokal-Halbfinale gegen den FC Bayern München machten sich die Dortmunder am Dienstagmorgen beim großen Lokalrivalen warm. Bilder vom Trainingsgelände des TSV 1860 München.
TSV 1860 München, Borussia Dortmund, FC Bayern München, DFB-Pokal
4 von 26
Vor dem Pokal-Halbfinale gegen den FC Bayern München machten sich die Dortmunder am Dienstagmorgen beim großen Lokalrivalen warm. Bilder vom Trainingsgelände des TSV 1860 München.
TSV 1860 München, Borussia Dortmund, FC Bayern München, DFB-Pokal
5 von 26
Vor dem Pokal-Halbfinale gegen den FC Bayern München machten sich die Dortmunder am Dienstagmorgen beim großen Lokalrivalen warm. Bilder vom Trainingsgelände des TSV 1860 München.
Borussia Dortmund, FC Bayern München, TSV 1860 München
6 von 26
Vor dem Pokal-Halbfinale gegen den FC Bayern München machten sich die Dortmunder am Dienstagmorgen beim großen Lokalrivalen warm. Bilder vom Trainingsgelände des TSV 1860 München.
Borussia Dortmund, FC Bayern München, TSV 1860 München
7 von 26
Vor dem Pokal-Halbfinale gegen den FC Bayern München machten sich die Dortmunder am Dienstagmorgen beim großen Lokalrivalen warm. Bilder vom Trainingsgelände des TSV 1860 München.
Borussia Dortmund, FC Bayern München, TSV 1860 München
8 von 26
Vor dem Pokal-Halbfinale gegen den FC Bayern München machten sich die Dortmunder am Dienstagmorgen beim großen Lokalrivalen warm. Bilder vom Trainingsgelände des TSV 1860 München.

Vor Pokal-Kracher gegen Bayern

BVB macht sich bei 1860 warm - Bierofka beeindruckt

Vor dem Pokal-Halbfinale gegen den FC Bayern München machten sich die Dortmunder am Dienstagmorgen beim großen Lokalrivalen warm. Bilder vom Trainingsgelände des TSV 1860 München.

Am Dienstagvormittag fuhr der BVB an der Grünwalder Straße vor, um auf dem Löwen-Gelände das Abschlusstraining vor dem Pokalspiel gegen die Bayern abzuhalten. Fröhling konnte sich bei Jürgen Klopp nichts abgucken, da er mit seiner Mannschaft ebenfalls gerade trainierte. Aber Daniel Bierofka, der Coach der U21, kiebitzte interessiert. Und war vor allem von Jürgen Klopp beeindruckt. „Der stellt schon was dar auf dem Platz“, schwärmte Bierofka. „Mit Händen und Füßen hat er auf die Spieler eingewirkt. Klopp ist ja nicht umsonst einer der besten Trainer der Welt.“

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Bilder: 1860 feiert Kantersieg im neuen Trikot - Traumtor für den BSC Sendling
Die Löwen haben ihren ersten Test bei Kreisliga-Absteiger BSC Sendling mit 10:1 gewonnen. Torschützen: Ziereis (3), Lex (2), Grimaldi (2), Bekiroglu, Paul und Köppel - …
Bilder: 1860 feiert Kantersieg im neuen Trikot - Traumtor für den BSC Sendling
Erstes Training der Löwen: Vorbereitungs-Auftakt mit einigen Neuzugängen
Der TSV 1860 München startet in die Vorbereitung zur Dritten Liga. Auch einige Neuverpflichtungen sind beim Training dabei. 
Erstes Training der Löwen: Vorbereitungs-Auftakt mit einigen Neuzugängen
Die Fotos vom Laktattest: Der Löwen-Aufgalopp mit den Neuzugängen
Der TSV 1860 München hat am 18. Juni seinen Laktattest abgehalten. Mit dabei waren die Neuzugänge. Daniel Bierofka weilt beim Trainerlehrgang. Wir haben die Fotos …
Die Fotos vom Laktattest: Der Löwen-Aufgalopp mit den Neuzugängen
In Giesing brechen alle Dämme: Die Bilder der Löwen-Party
Es ist geschafft! Die Löwen setzen sich in der Relegation durch und feiern danach, als gäbe es kein Morgen. 
In Giesing brechen alle Dämme: Die Bilder der Löwen-Party

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.