+
Chaka Menelik Ngu'Ewodo in der Saison 2016/17 beim TSV 1860 München mit Trainer Daniel Bierofka.

Ex-Löwe ist beeindruckt vom ehemaligen Trainer

Chaka Ngu'Ewodo: „Ohne Biero fehlt ein Riesenstück Identifikation“

  • schließen

Chaka Ngu'Ewodo wurde in der Jugend beim FC Augsburg und dem TSV 1860 ausgebildet. Unter Bierofka spielte er ein halbes Jahr bei den Löwen. Jetzt kickt er beim Landesligisten SC Olching. 

  • Der 24-Jährige war nach seiner Zeit beim TSV 1860 bei Hansa Rostock in der 3. Liga unter Vertrag
  • Chaka Ngu‘Ewodo schätzt Bierofkas faire Art als Mensch
  • Ein Erlebnis im Training mit Bierofka hat Chaka bis heute nicht vergessen

Was sagst du zum Biero-Aus und wie hast du ihn damals erlebt? 

Ich bin echt geschockt. Bierofka arbeitet sehr akribisch. Ich habe bis dato noch nie mit einem Trainer zusammengearbeitet, der so positiv besessen und motiviert ist. Seine Leidenschaft schwappt auf die gesamte Mannschaft über. Als Mensch ist er extrem fair und sehr angenehm. Ich konnte ihm Sachen sehr gut anvertrauen und er hatte ein offenes Ohr für Probleme. Was ich besonders an ihm schätze, ist, dass er stets seine unvoreingenommene Meinung kommuniziert hat.

Was hat er dir mitgegeben als Fußballer und als Mensch? 

Dass man seinem eigenen Stil treu bleiben soll und dass es gut ist, seinen eigenen Stil zu haben. Und persönlich, dass es wichtig ist, trotz Druck am Arbeitsplatz Mensch zu bleiben.

Trainer Bierofka demonstriert Zweikampfhärte

Was würdest du ihm gerne sagen? 

Dass ich seine Entscheidung bedaure, weil 1860 mir sehr am Herzen liegt und 1860 ohne ihn ein Riesenstück an Identifikation, aber auch Qualität verliert. Ich verstehe es, gerade weil ich mir vorstellen kann, wie nahe ihm die letzten Monate gingen.

Hast du ein besonderes Erlebnis, an das du dich gerne aus der gemeinsamen Zeit erinnerst? 

Einmal hat er ein Training unterbrochen und einem Spieler, der im Defensivzweikampf zu passiv war, den Ball zugespielt. Er wollte ihm zeigen, wie man einen richtigen Zweikampf führt. In der nächsten Aktion hat er ihn mit dem Ball zusammen so aus den Socken gehauen. Während des Trainings hat sich keiner getraut zu lachen, danach war es dann aber schon sehr lustig.

Sein ehemaliger Mitspieler Lucas Genkinger war, im Gegansatz zu Chaka, 

nicht sonderlich überrascht

über das Aus von Daniel Bierofka. Genau wie Chaka schätzt auch Fabian Hürzeler

die Persönlichkeit von Daniel Bierofka

. Hürzelers ehemalige Mitspieler Kai Fritz und Nono Koussou bedauern Bierofkas Ende bei 1860. Ex-Keeper Fritz wittert „

Typen-Vernichter

“ bei den Löwen und traut seinem Ex-Trainer die Deutsche Meisterschaft zu. Koussou nennt den 40-Jährigen

seinen Mentor

Die Löwen meldeten am Samstag Vollzug an: Der TSV 1860 hat einen neuen Trainer!

Text: Niklas Sagner

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

1860-Investor Ismaik teilt nach Bierofka-Abgang aus: „Er leidet unter ...“
Nach dem Abgang von Daniel Bierofka als Trainer des TSV 1860 München hat sich nun Investor Hasan Ismaik im Interview geäußert - und teilt deftig aus.
1860-Investor Ismaik teilt nach Bierofka-Abgang aus: „Er leidet unter ...“
Neuer Löwen-Coach Michael Köllner: „... und dann spielen wir Champions League“
Michael Köllner, der neue Trainer des TSV 1860 München, verrät im Interview, welche Ziele er mit der Mannschaft hat. Und das sind keine Kleinigkeiten, die sich der …
Neuer Löwen-Coach Michael Köllner: „... und dann spielen wir Champions League“
Deshalb kommt „Mini-Reus“ nicht zu den Löwen - Gorenzel: „Eine Sache der Fans“
Der TSV 1860 München verstärkt sich nicht mit Maximilian Oesterhelweg. Vor dem Derby gegen Bayern II gibt sich Löwen-Sportchef Günther Gorenzel zuversichtlich.
Deshalb kommt „Mini-Reus“ nicht zu den Löwen - Gorenzel: „Eine Sache der Fans“
Der TSV 1860 München sagt Maximilian Oesterhelweg ab: Keine Verpflichtung
Die Derbywoche begann mit einer Absage.
Der TSV 1860 München sagt Maximilian Oesterhelweg ab: Keine Verpflichtung

Kommentare