+
Kenny Cooper zieht's womöglich zurück in die Staaten

Cooper: München oder Dallas?

München - Nach seinem gescheiterten Gastspiel bei Plymouth Argyle wird Kenny Cooper in München zurückerwartet. Nun gibt es aber neue Gerüchte über eine Rückkehr in die USA.

Wie die Bild berichtet, verhandelt der Vater des Stürmers mit dessen Ex-Verein FC Dallas. Sein deutscher Berater Kon Schramm möchte diese Gerüchte nicht kommentieren und stellt indes klar, dass Cooper gerne in München bleiben möchte: "Er möchte sich hier durchsetzen. Ihm hat es sehr gut gefallen in München."

Dallas wäre also offenbar nur der Plan B, falls die Löwen den Stürmer nicht mehr wollen. Manfred Stoffers hatte im Kicker-Interview klargestellt, dass man sich von jenen Spielern trennen wolle, bei denen das Preis-Leistungs-Verhältnis nicht stimme. Auch Cooper soll zu den Großverdienern zählen.

Aber vielleicht knüpft er ja in der neuen Saison an die ersten Spiele der abgelaufenen Saison an. Da wurde das neue Traumduo "Kenny & Benny" geboren, das danach untergetaucht ist.

Die neue Transferbörse des TSV 1860: Wer könnte kommen? Wer gehen?

Die neue Transferbörse des TSV 1860: Vier Neuzugänge fix!

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kleine Löwen bauen Siegesserie aus - FCU mit Befreiungsschlag
Der TSV 1860 II hat nach dem Sieg gegen Sonthofen ein gutes Polster auf die Abstiegsränge. Pullach rückt Türkgücü-Ataspor auf die Pelle. Die Bayernliga Süd im Überblick. 
Kleine Löwen bauen Siegesserie aus - FCU mit Befreiungsschlag
Jahreshauptversammlung plätschert vor sich hin - plötzlich gibt es neue Stadion-Pläne
Am Samstag traf sich der Fanklub-Dachverband ARGE des TSV 1860 in Bertoldshofen/Allgäu zur Jahreshauptversammlung.
Jahreshauptversammlung plätschert vor sich hin - plötzlich gibt es neue Stadion-Pläne
Ex-Löwe Florian Neuhaus verrät, für welchen Verein sein Herz schlägt und ob er zu Bayern gehen würde
Florian Neuhaus lernte das Fußballspielen beim TSV 1860 München. Mittlerweile spielt er regelmäßig bei Borussia Mönchengladbach und mischt die Bundesliga auf.
Ex-Löwe Florian Neuhaus verrät, für welchen Verein sein Herz schlägt und ob er zu Bayern gehen würde
Uth 100. Spieler in Löws Amtszeit - Erster Debütant unter dem Bundestrainer ist ein Ex-Sechziger
Joachim Löw hat Mark Uth als 100. Spieler in seiner über zwölfjährigen Amtszeit als Bundestrainer zum Debüt in der deutschen Fußball-Nationalmannschaft verholfen.
Uth 100. Spieler in Löws Amtszeit - Erster Debütant unter dem Bundestrainer ist ein Ex-Sechziger

Kommentare