1. Startseite
  2. Sport
  3. TSV 1860

Facebook-Ranking der Zweitliga-Saison: 1860 in den Top fünf

Erstellt:

Von: Florian weiß

Kommentare

21.05.2017, 1.FC Heidenheim - TSV 1860 Muenchen
21.05.2017, 1.FC Heidenheim - TSV 1860 Muenchen © Wagner

Der TSV 1860 fasziniert die Massen - das beweist jetzt auch ein neues Ranking, das die Anzahl der Facebook-Interaktionen von Fans mit den Zweitligisten vergleicht.

München - Die Saison 2016/17 beendete der TSV 1860 auf dem enttäuschenden und äußerst gefährlichen 16. Tabellenplatz und muss deswegen in die Relegation gegen den Drittliga-Dritten Jahn Regensburg (Hinspiel am Freitagabend, wir berichten im Live-Ticker). Doch in einer anderen Tabelle liegen die Löwen deutlich im oberen Drittel des Tableaus. Die Rede ist vom Facebook-Ranking der Zweitliga-Saison.

Der Onlinebranchendienst Meedia stellte am Freitag die für die Spielzeit 2016/17 analysierte Facebook-Rangliste der Zweitligisten vor, in der Likes, Reactions, Shares und Kommentare bei Facebook während der Spielzeit gezählt werden. Und siehe da: Der TSV 1860 liegt in diesem Tableau mit 697.158 Interaktionen auf dem 5. Platz. Nur mit den Aufsteigern VfB Stuttgart und Hannover 96 sowie dem FC St. Pauli und Dynamo Dresden interagierten noch mehr Anhänger als mit den Löwen.

Die Gründe hierfür liegen auf der Hand. Der TSV 1860 ist einer der Zweitliga-Vereine mit den meisten Facebook-Fans (derzeit rund 183.000). Da die sportliche Bilanz in dieser Saison (wieder einmal) sehr dürftig ausfällt, ist die Menge der Unmutsäußerungen deutlich höher und generiert somit mehr Interaktionen. Auch der Wirbel rund um die Grünwalder Straße mit Presseboykott und Personalentlassungen erzeugten eine Vielzahl an Interaktionen mit dem Facebook-Channel der Sechziger.

Gewertet wurden alle Interaktionen von Nutzern mit den Seiten zwischen dem 5. August 2016 und dem 21. Mai 2017.

Das Facebook-Ranking der Zweitliga-Saison 2016/17

1. VfB Stuttgart – 2.896.469 Likes, Reactions, Shares und Kommentare bei Facebook

2. FC St. Pauli – 1.731.548

3. Hannover 96 – 1.071.500

4. Dynamo Dresden – 917.646

5. TSV 1860 München – 697.158

6. Fortuna Düsseldorf – 604.133

7. Union Berlin – 557.001

8. 1. FC Nürnberg – 554.402

9. 1. FC Kaiserslautern – 540.438

10. Eintracht Braunschweig – 470.351

11. Erzgebirge Aue – 458.141

12. Arminia Bielefeld – 330.420

13. VfL Bochum – 288.070

14. Karlsruher SC – 254.402

15. Würzburger Kickers – 177.419

16. SpVgg Greuther Fürth – 162.159

17. 1. FC Heidenheim – 141.866

18. SV Sandhausen – 73.720

Unsere besten Geschichten zum TSV 1860 München posten wir auch auf unserer Facebookseite „TSV 1860 News“. 

fw

Auch interessant

Kommentare