Löwen-Ikone Daniel Bierofka bekommt bei Wacker Innsbruck einen neuen Keeper: Marco Knaller kommt vom FC Ingolstadt.
+
Löwen-Ikone Daniel Bierofka bekommt bei Wacker Innsbruck einen neuen Keeper: Marco Knaller kommt vom FC Ingolstadt.

„Wichtige Stütze“

Bierofka bekommt Keeper von Löwen-Konkurrent: Knaller-Transfer nach Österreich

  • Moritz Bletzinger
    vonMoritz Bletzinger
    schließen

Daniel Bierofka bleibt nicht der einzige Neuzugang aus Deutschland bei Wacker Innsbruck. FCI-Keeper Marco Knaller wird die Österreicher verstärken. 

  • Keeper Marco Knaller wechselt vom FC Ingolstadt zum FC Wacker Innsbruck
  • Dort trifft er auf Löwen-Ikone Daniel Bierofka
  • Beim österreichischen Zweitligisten soll der Ex-Pokalheld eine wichtige Stütze werden.

Innsbruck/München - Wacker Innsbruck spielt in Österreichs zweithöchster Spielklasse und konnte im Frühsommer einen spektakulären Neuzugang ankündigen. Löwen-Ikone Daniel Bierofka hält es nicht mehr in der Fußball-Rente. Zur neuen Saison steht er an der Seitenlinie beim FCW. 

„Das wird eine Erfolgsgeschichte“ ist sich Mäzen Jens Duve über seinen Einstieg bei den Innsbruckern sicher*. Dafür zog er eben Daniel Bierofka an Land, von dem man sich nun neue Impulse und überregionale Aufmerksamkeit erhofft. 

FC Wacker Innsbruck: Überregionale Aufmerksamkeit dank Bierofka? Jetzt kommt Marco Knaller

Zumindest mit den überregionalen Transfers klappt es seitdem offenbar gut. Zur neuen Saison kommt Marco Knaller vom FC Ingolstadt. Damit reagiert Wacker auf eine wahre Keeper-Pechsträhne. „Nach den Verletzungen von Lukas Wedl (Anm. Kreuzbandriss) und Alexander Eckmayr (Anm. Riss des geraden Bauchmuskels) war uns klar, dass wir auf der Torhüterposition noch eine Verpflichtung nachlegen müssen“, erläutert Wacker-Manager Alfred Hörtnagl in der offiziellen Meldung des Vereins

Doch Knaller kommt nicht nur als Ersatzmann, das hätte er wohl auch beim FC Ingolstadt weiterhin haben können. „Wir haben uns bewusst für einen erfahrenen Torhüter entschieden, der sofort Verantwortung übernehmen kann. Er soll eine wichtige Stütze unserer Mannschaft sein und unseren jungen Torhütern weiterhelfen, auf die wir mittelfristig bauen wollen.“

Marco Knaller: Vom FC Ingolstadt zu Daniel Bierofka - Wechsel nach Österreich sein großer Wunsch

Erfahrung hat der 33-jährige Österreicher in seiner Karriere zuhauf gesammelt. Vor allem als DFB-Pokalheld für den SV Sandhausen dürfte er vielen deutschen Fußballfans im Gedächtnis geblieben sein. Damals hielt er zwei Elfmeter gegen den SC Freiburg und war der Star beim Überraschungserfolg des Zweitligisten. 

Dass es ihn nach Innsbruck zieht, ist indes kein Zufall. Man sei schon länger mit ihm in Kontakt gewesen, heißt es von Vereinsseite. „Ich wollte unbedingt zurück nach Österreich. Dass der Wechsel zum FC Wacker Innsbruck nun geklappt hat, freut mich enorm“, schwärmt Marco Knaller selbst. Daniel Bierofka wird sich über den routinierten Rückhalt sicherlich ebenfalls freuen. Gerüchte um einen Löwen-Hammer um Nico Karger* bestehen übrigens ebenfalls. (fupa-oberbayern ist Teil des Ippen-Redaktionsnetzwerks.)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

TSV 1860 München: Nachwuchsleistungszentrum der Löwen hoch bewertet
TSV 1860 München: Nachwuchsleistungszentrum der Löwen hoch bewertet
TSV 1860 - Magdeburg im Ticker: Löwen bei Heimspiel-Premiere ohne Sieg - Es hätte schlimmer kommen können
TSV 1860 - Magdeburg im Ticker: Löwen bei Heimspiel-Premiere ohne Sieg - Es hätte schlimmer kommen können
Bayernliga Süd: TSV 1860 scheitert an sich selbst
Bayernliga Süd: TSV 1860 scheitert an sich selbst

Kommentare