1 von 24
Am 30. Mai 2011 stieg Hasan Abdullah Mohamed Ismaik (l.) als Investor beim TSV 1860 München ein und rettete den Traditionsklub damit vor der drohenden Insolvenz.
2 von 24
Wer genau ist dieser Mann, den viele im Löwen-Umfeld einfach nur den "Scheich" nennen?
3 von 24
Ismaik wurde am 14. August 1976 in Kuwait geboren und besitzt die jordanische Staatsbürgerschaft.
4 von 24
Er wuchs in einfachen Verhältnissen in Saudi-Arabien auf und studierte in der jordanischen Hauptstadt Ammam BWL.
5 von 24
Nach dem Studium begann er in Abu Dhabi, mit Öl und Immobilien zu handeln und profitierte vom Immobilienboom 2007 im nahen Osten. "Da kann man viel Geld verdienen, wenn man auf das richtige Pferd setzt", so Ismaik.
6 von 24
Über seinen Münchner Geschäftspartner und Unicredit-Manager Hamada Iraki (l.) entstand im März 2011 erstmals Kontakt zu den Löwen.
7 von 24
Der Deal wurde perfekt gemacht, indem Ismaik für 18 Millionen Euro 60 Prozent der Aktien (davon 49 Prozent stimmberechtigte) der 1860 München KGaA erwarb.
8 von 24
Ismaik ist verheiratet und mehrfacher Vater

"Einer wie du und ich": Die wichtigsten Fakten zu Löwen-Investor Ismaik

Auch interessant